Karen M. McManus: One Of Us Is Next

Ein Jahr ist es her, dass Simon Kelleher Selbstmord beging, um seinen Tod vier seiner Mitschüler anzuhängen. Diese Vier gehen inzwischen ihrem Leben nach – ohne High School Intrigen. Doch die Bayview High hat das Drama und Simon noch lange nicht vergessen. Zunächst sind es nur harmlose Nachahmer, die versuchen, Aufmerksamkeit zu bekommen, indem sie neue Gossip-Apps ins Leben rufen, doch diese Versuche scheitern. Erst ein anonymer Spielleiter schafft es, alle auf sich aufmerksam zu machen und das mit seinem ganz eigenen Stil, Geheimnisse aufzudecken: Ein schulweites Wahrheit oder Pflicht Spiel. Wer eine Nachricht bekommt, muss sich entscheiden: Nimmt er eine gefährliche Wette an? Sind seine Geheimnisse es wert, sich öffentlich lächerlich zu machen? Sind sie es wert, sich in Lebensgefahr zu begeben? Wer nicht antwortet hat keine Wahl – der anonyme Spielleiter macht seine tiefsten Geheimnisse öffentlich.

Als Maeve die Nachricht bekommt, ignoriert sie sie. Mit ihrer älteren Schwester Bronwyn hat sie bereits erlebt, was Intrigen und anonyme Scheiber auslösen können, wenn man sich auf sie einlässt. Doch was sie nicht weiß: Das Geheimnis, dass der anonyme Schreiber über sei veröffentlichen wird, verletzt nicht nur sie, sondern auch ihren besten Freund…

Doch derartige Probleme rücken in den Hintergrund, als ein Schüler stirbt. Bei der illegalen Abkürzung über ein Baugeländer stürzt er durch das Dach eines unfertigen Gebäudes. Die Freunde, die bei dem Unfall dabei waren, schweigen sich darüber aus und erst später wird klar: Auch der Verstorbene wurde zu Wahrheit oder Pflicht aufgefordert. Weiterlesen

Teilen Sie den Beitrag mit Ihren Freunden und Kontakten:

Anne Freytag: Das Gegenteil von Hasen

„Er trägt ein Hasenherz im Wolfspelz. […] Ich wäre gern besser als das. Aber ich bin es nicht. Ich bin ein Hase unter Wölfen, der rennt und Haken schlägt.“ (Kapitel 1382-2)

Marlene und Leonard, Zwillinge und unzertrennlich, gehören mit ihrer besten Freundin Julia zu den beliebten Jugendlichen der Jahrgangsstufe. Einen Knick bekommt ihre Freundschaft, als Leonard und Julia vor ein paar Wochen ein Paar werden. Doch scheinbar sind sie immer noch beliebt und zu dritt unterwegs. Dann verliert die 17-jährige Julia ihren Laptop und mit ihm viele sensible Daten. Sie hat einen Blog geführt, in dem sie Einträge über sich und ihre Mitschüler geschrieben hat. Schonungslos, ehrlich, direkt. Keine Lügen mehr, sondern nichts als die Wahrheit. Als nun der Laptop verloren geht, tauchen wenig später eben diese Einträge öffentlich im Netz auf. Alle Schüler, Lehrer und die Eltern können Julias persönliche Gedanken lesen. Der tägliche Schulbesuch wird zum Spießroutenlauf!

Schonungslos, ehrlich, direkt. So könnte man auch den kompletten Roman beschreiben. Ich halte ihn für Anne Freytags direktestes Werk. Hier wird nichts schöngeredet und alles auf den Punkt gebracht. Julia gehört durch ihre Freundschaft zu den Zwillingen auf die Seite der beliebten Jugendlichen. Sie mobben sich fröhlich durch ihren Alltag, grenzen andere aus, die nicht ins klassische Bild passen. Weiterlesen

Teilen Sie den Beitrag mit Ihren Freunden und Kontakten:

Dashka Slater: Bus 57

2012 lebte Richard wieder in Oakland bei seiner Mutter. Wegen einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen ihm, seinen Freunden und einer Gruppe weißer Jugendlicher war er bereits als 14-Jähriger zu dem Verbleib in einer Jugendgruppe verurteilt worden. Über ein Jahr lang befand er sich in einer Betreuung und unter Beobachtung. Vieles hat sich nach seiner Rückkehr geändert. Er wollte mehr für die Schule lernen, regelmäßig zum Unterricht gehen und sich verantwortungsvoll verhalten. Doch anderes war geblieben. Wenn er mit den falschen Leuten zusammenhing, vergaß er seine Vorsätze. Auch sein Naturell war geblieben, das ihn dazu verleitete, den Spaßmacher zu spielen.

Die Chancen, für afroamerikanische Jungen auf dem Rücksitz eines Streifenwagens zu landen, waren für Richard nach wie vor sehr hoch. Jungen wie er „… machten nur dreißig Prozent der minderjährigen Bevölkerung Oaklands, aber fünfundsiebzig Prozent aller verhafteten Jugendlichen aus.“ (S. 104)

Am 04. November 2013 war er erneut mit den falschen Leuten zusammen, mit denen er herumalberte. Für seine 16 Jahre wirkte er deutlich jünger und unreifer. Im Bus 57 saß Sasha in ihrer Nähe, die/der zu einer Weste und Kappe einen weißen Rock trug. Sasha war offensichtlich anders als die/der durchschnittliche Jugendliche. Weiterlesen

Teilen Sie den Beitrag mit Ihren Freunden und Kontakten:

Tobias Goldfarb: Niemandsstadt

Josefine sondert sich ab und gilt als Einzelgängerin. Damit hat sie kein Problem und verbringt gerne Zeit im Buchladen ihrer Eltern. Und in der Niemandsstadt, der Parallelwelt, die sie immer wieder unversehens betritt. Dort gibt es Drachen und allerhand fantasievolle Wesen, manchmal sieht sie aber auch ganz normal aus, so dass man nur merkt, dass man die Niemandsstadt betreten hat, wenn plötzlich Wasser statt von oben nach unten in genau die andere Richtung fließt. Nur die Krähen, die machen ihr Angst. Sie scheinen mühelos zwischen der Realität und der Niemandsstadt zu wechseln. Josefine behält das Geheimnis für sich, doch als sie ihre Klassenkameradin Elisabeth kennenlernt, merkt sie, dass hinter der Niemandsstadt noch mehr stecken muss …

Die Geschichte wird aus der Sicht von Josefine und Elisabeth, genannt Eli, erzählt. Die beiden könnten kaum unterschiedlicher sein, haben sich aber miteinander angefreundet, als Josefine klar wurde, dass auch Eli sonderbare Dinge sieht. Josefine wird von ihren Klassenkameraden nur als „Josef“ gehänselt, macht sich aber weiterhin nicht viel aus typischen Mädels-Dingen. Sie taucht immer wieder in die Niemandsstadt ab und verschwindet schließlich ganz darin. Dies ruft Eli auf den Plan, die alles daransetzen will, Josefine zu retten – vor was auch immer! Weiterlesen

Teilen Sie den Beitrag mit Ihren Freunden und Kontakten:

Lina Frisch: Falling Skye: Kannst du deinem Verstand trauen?

Eine neue, bessere Welt. Seitdem die Gläsernen Nationen die Vereinigten Staaten abgelöst haben, ist Amerika ein besserer Ort. Die Zeit der Kriminalität und Diskriminierung ist vorbei, es gibt keine Gruppen und Rassen mehr, die Ausgeschlossen werden könnten. Alle Menschen werden in zwei Kategorien gestuft: Ratio und Senso.

Den Rationalen wird die Führung des Landes überlassen, sie haben die mächtigen Positionen und die Berufe, in denen wichtige Entscheidungen gefällt werden müssen. Zu ihrer eigenen Sicherheit werden diese Berufe den Emotionalen verboten – durch ihr gefühlsbasiertes Handeln sind sie oft nicht in der Lage, die richtigen Entscheidungen zu treffen. Stattdessen werden sie im Erziehungsbereich eingesetzt, in Pflegeheimen und anderen Stellen, wo eine mitleidige Hand gebraucht wird.

Die 16-Järige Skye hat ihr Leben in der Überzeugung verbracht, rational zu sein. Als sie zu ihrer Testung einberufen wird überschlagen sich jedoch die Ereignisse und sie beginnt an ihrer Bestimmung zu zweifeln. Das schöne, glänzende Leben, das ihr als Rationale bevorsteht, will sie jedoch auf keinen Fall aufgeben und versucht sich im Testungszentrum mit allen Mitteln Rational zu verhalten. Mit Erfolg, denn sie ist eine der Wenigen, die in jeder Prüfung als Rationale besteht. Weiterlesen

Teilen Sie den Beitrag mit Ihren Freunden und Kontakten:

Sara Wolf: Heartless 02: Das Herz der Verräterin

Früher stand mein Herz in einem Glas über dem magischen Feuer einer Hexe. Als Herzlose war ich zwar gebunden, aber auch unsterblich – leider hatte ich mit meinem Herz auch all meine Erinnerungen an mein Leben bis zu dem Zeitpunkt, als die Hexe mir selbiges entriss, verloren. Ich würde alles tun, um mein Herz wieder zu bekommen – auch meine Liebe, Lucien, den Prinzen des Reiches zu meucheln und sein Herz meiner Hexe zu bringen. Doch dann mischte sich jemand ein, der seit fünf Jahren spurlos verschwunden war – Prinzessin Varia von Cavanos, die Schwester meines Geliebten ist zurück.

Und sie hat Pläne, große Pläne. Nicht nur, dass sie mein Herz meiner Hexe stiehlt und damit frei über mich verfügen kann, sie will den ewigen Krieg zwischen Menschen und Hexen beenden. Eigentlich ein hehres Unterfangen, das Unterstützung verdient. Kein tausendfacher Tot auf dem Schlachtfeld, keine Verbrennungen der Herzlosen und keine Wassertode für die Hexen mehr. Doch Varia plant nichts anderes, als ein seit Generationen gebanntes Übel wieder auf die Welt loszulassen – in der irrigen Meinung, dieses beherrschen zu können. Fehler, großer Fehler, wie ich Ihnen versichern kann. Doch wer bin ich, eine kleine, machtlose Herzlose, dass ich der mächtigsten Hexe meiner Zeit entgegentreten könnte?

Zumal Varia mir versprochen hat, dass ich mein Herz von ihr zurückbekomme, wenn ich sie entscheidend bei ihrem Vorhaben unterstütze. Das bringt mich jetzt doch in einen gehörigen Zwiespalt – stelle ich mich gegen meine Herrin, oder versuche ich mein Herz, meine Erinnerungen, mein Selbst zurückzubekommen? Weiterlesen

Teilen Sie den Beitrag mit Ihren Freunden und Kontakten:

Alex Wheatle: Home Girl

Naomi ist 14 Jahre alt und lebt in einem Heim. Streit und Prügeleien gehören genauso zur Tagesordnung wie ein fehlender Schulunterricht. Wer wie Naomi schon von vielen Schulen verwiesen wurde, darf kaum auf eine erneute Chance hoffen. Auch die Hoffnung auf ein normales Familienleben will sich nicht einfinden, denn bei den Pflegefamilien bleibt sie nie lange. Inzwischen glaubt Naomi, mit ihr komme kein Mensch zurecht.

Doch dann wird sie für die Übergangszeit bei einer schwarzen Familie mit zwei Kindern untergebracht. Zum ersten Mal erfährt Naomi echte Zuneigung. Ihre Festung aus Ablehnung beginnt zu bröckeln, was nicht jedem gefällt.

Alex Wheatle hatte eine geniale Idee. Er begann Jugendromane zu schreiben und dies so gut, dass seine Bücher mit Preisen gewürdigt wurden. Seine Geschichten ranken um charakterstarke Jugendliche in sozialen Brennpunkten, die aus extremen Situationen einen Ausweg suchen. Weiterlesen

Teilen Sie den Beitrag mit Ihren Freunden und Kontakten:

Ursula Poznanski: Vanitas – Grau wie Asche

Wie schön, dass diese Autorin immer hält, was sie verspricht. Auch dieser Roman ist wieder hochspannend. Es ist die Fortsetzung ihres Erfolgsromans Vanitas – Schwarz wie Erde und damit die Fortsetzung der Geschichte um die Friedhofsgärtnerin Carolin, die nicht die ist, für die sie sich ausgibt. In dem 2019 erschienenen ersten Band erfährt man die Hintergründe, warum diese Frau sich versteckt hinter einer neuen Identität und warum sie mit Hilfe von Blumen mit ihrem Kontaktmann bei der deutschen Polizei kommuniziert.

Carolin Bauer lebt mit ihrer neuen Identität in Wien, immer auf der Flucht vor ihren Verfolgern, die sie bis zu den im ersten Band geschilderten Ereignissen für tot hielten, nun aber ihre Spur wiedergefunden haben. Da geschehen merkwürdige Dinge auf dem Wiener Hauptfriedhof, Gräber werden geschändet und mehrere Morde verübt. Carolin, immer und grundsätzlich misstrauisch gegenüber jedermann, mischt sich mehr als gut für sie ist in die polizeilichen Ermittlungen ein. Dadurch gerät sie nicht nur ins Visier eines sehr fähigen Kommissars, sondern auch in höchste Lebensgefahr.

Doch Carolin gibt nicht auf, sie wehrt sich, sie greift ihrerseits an, indem sie zu äußersten Mitteln greift. Sie folgt den Spuren, die die Schänder auf den Gräbern hinterlassen haben, satanische Zeichnungen, Totenschädel mit Hühnerköpfen und ähnliches mehr. Und gleichzeitig versucht sie, ihren Verfolgern immer mindestens einen Schritt voraus zu sein. Dafür wendet sie nicht nur legale Methoden an, dabei sind ihr die Aufmerksamkeit der Polizei und der Öffentlichkeit für die Vorkommnisse auf dem Friedhof gar nicht recht. Weiterlesen

Teilen Sie den Beitrag mit Ihren Freunden und Kontakten:

Karen M. McManus: Two Can Keep A Secret

Als Ellery zum ersten Mal nach Echo Ridge kommt, sind ihre Gefühle zwiegespalten. Zwar brennt sie seit Jahren darauf, den Ort kennenzulernen, an dem ihre Mutter aufgewachsen ist, doch  dazu kommt es nur, weil ihre Mutter mit ihrem Auto in das Schaufenster eines Juweliers gefahren ist und nun in der Psychiatrie sitzt.

Ellery und ihr Zwillingsbruder Ezra sind gezwungen, zu ihrer Großmutter zu ziehen die sie noch nie zuvor gesehen haben. Ihre Mutter hat ihren Heimatort und alles, was damit zu tun hat immer verdrängt und nicht an sich herangelassen.

Kein Wunder. Denn in dieser Stadt verschwand ihre Zwillingsschwester.

Und Ellerys Tante ist nicht die einzige, der etwas Schreckliches in dieser Stadt zugestoßen ist, vor fünf Jahren wurde ein weiteres Mädchen Opfer mysteriöser Umstände: Sie wurde ermordet im Freizeitpark der Stadt aufgefunden. Genau wie Ellerys Tante war auch dieses Mädchen eine beliebte Schönheit, die Homecoming Queen der Schule. Keiner der beiden Fälle wurde jemals gelöst. Weiterlesen

Teilen Sie den Beitrag mit Ihren Freunden und Kontakten:

Akram El-Bahay: Anouks Spiel

Man sollte immer vorsichtig damit sein, was man sich wünscht. Wünsche, noch dazu Herzenswünsche können in Erfüllung gehen! Das muss auch die dreizehnjährige Anouk leidvoll erfahren. Ausgerechnet an ihrem Geburtstag stiehlt ihr die vor ein paar Monaten geborene Schwester einmal mehr die Show. Wie war das doch schön, als sie damals noch ohne Geschwisterchen an ihrem Ehrentag ganz im Zentrum der Aufmerksamkeit stand! Schnell ist ihr Herzenswunsch niedergelegt – Maya soll weg. Als sie am Morgen ihres Geburtstags in die Küche kommt ist sie wieder Einzelkind – doch so ganz toll ist das nun auch nicht. Das schlechte Gewissen regt sich und schnell versucht sie ihren Wunsch rückgängig zu machen.

Nur, so einfach ist das nicht, wie ihr der plötzlich auftauchende Schimpanse Pan in Anzug und mit Zigarre erklärt. Um den gewährten Herzenswunsch, der ihr eigenes Herz versteinern lassen würde rückgängig zu machen, muss sie ein Spiel gegen den schwarzen Prinzen gewinnen. Zusammen mit Pan betritt sie die Welt des Spieles, in dem sie vier Runden spielen und letztlich in der Arena obsiegen muss. Dumm, dass ihr Gegner schummelt, und sie ein ums andere Mal auf ihr Herz statt auf ihren Verstand hört, wenn es darum geht, einen Vorteil für sich oder für ihre neuen Freunde in Anspruch zu nehmen … Weiterlesen

Teilen Sie den Beitrag mit Ihren Freunden und Kontakten: