Karen M. McManus: One of us is lying

Fünf Schüler und Schülerinnen der Bayview High müssen an diesem Nachmittag nachsitzen. Sportler Cooper, Bronwyn mit ihren exzellenten Noten, der düstere Nate, die süße Addy, die mit dem hübschesten Jungen der Schule zusammen ist und Simon, der in einer App die Gerüchteküche der Schule am Laufen hält. Einer von ihnen wird den Nachmittag nicht überleben. Simon stirbt, weil er mit Erdnussöl in Berührung kommt an einem allergischen Schock! Die Schüler und Schülerinnen der High-School sind fassungslos. Doch bald wird klar, dass eine der vier anderen anwesenden Personen lügen muss. Denn wer sonst sollte es auf Simon abgesehen haben als die vier Personen, zu denen er in den kommenden Tagen einen erschütternden Eintrag in seiner App machen wollte?

„One of us is lying“ begleitet alle übrigen vier Jugendlichen durch ihr Leben. Diese Leben könnten kaum unterschiedlicher sein. Bronwyn ist erfolgreich, gute Noten scheinen ihr nur so zuzufallen. Doch auch sie hütet ein düsteres Geheimnis vor den anderen. Cooper ist sportlich erfolgreich und bringt in kürzester Zeit großartige Leistungen – ob es da wirklich mit rechten Dingen zugeht? Nate sondert sich von den anderen ab, ist doch klar, dass der irgendein dunkles Geheimnis hat, von dem besser niemand wissen sollte. Und Addy? Ihr Leben scheint perfekt mit dem tollsten Freund der ganzen Schule, doch auch Addy hat Fehler gemacht …

Und nun ist Simon tot, der unbeliebte Simon, der deutlich mehr Feinde als Freunde hatte. Denn auch andere Mitschüler und Mitschülerinnen hat er durch seine App gegen sich aufgebracht. Sogar Bronwyns Schwester war einmal sein Opfer. Hat Bronwyn da nicht in den Kommentaren geschworen ihn umzubringen …? Karen M. McManus gelingt es perfekt, eine ganze High-School zu Mordverdächtigen zu machen. „One of us is lying“ ist all den Leserinnen und Lesern auf den Leib geschneidert, die spannende High-School Geschichten mögen und es nicht scheuen, wenn Figuren auch mal in das Schema F passen. Das tut der Unterhaltung in diesem Fall keinen Abbruch. Nein, der Roman braucht sogar ebendiese klischeehaften Figuren, um zu funktionieren. Denn auch bei ihnen finden sich tiefe Abgründe und Geheimnisse. Hat nicht jeder und jede eine Leiche im Keller liegen?

Ein wirklich cooler, gut zu lesender Roman für Kids ab etwa 14 Jahren.

Karen M. McManus: One of us is lying.
cbj, Februar 2018.
448 Seiten, Gebundene Ausgabe, 18,00 Euro.

Diese Rezension wurde verfasst von Janine Gimbel.

Teilen Sie den Beitrag mit Ihren Freunden und Kontakten:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .