Jan Weiler: Berichte aus dem Christstollen

janDie Weihnachtszeit reicht für Jan Weiler von St. Martin bis Heilige Dreikönige. Und in dieser Zeit wird es für ihn, Ehefrau Sara, Carla (13, „das Pubertier“), Nick (9) und den Schwiegervater Antonio turbulent.
In 17 Geschichten erzählt der 45-jährige Düsseldorfer in „Berichte aus dem Christstollen“ amüsant vom Stress beim Laternenbasteln und was er vermasselt hat, als er in der Grundschule den Nikolaus spielen musste. Mit Anekdoten zum Fernsehprogramm und aus Baumarkt hat der Autor von „Maria, ihm schmeckt‘s nicht“ seine Adventsgeschichten-Sammlung angereichert. – Schnell zu lesen, aber erheiternd.
Das Buch gibt es auch als Hörbuch mit 2 CDs, vom Autor gelesen (Der Hörverlag).

Jan Weiler: Berichte aus dem Christstollen.
Kindler, November 2013.
112 Seiten, Gebundene Ausgabe, 12,00 Euro.

Diese Rezension wurde verfasst von Julia Gaß.

Teilen Sie den Beitrag mit Ihren Freunden und Kontakten:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.