Terry Pratchett: Mrs Bradshaws höchst nützliches Handbuch für alle Strecken der Hygienischen Eisenbahn Ankh-Morpork und Sto-Ebene

bradMit dem Ableben von Sir Terry Pratchett oder Tperry, wie seine Fans auf der ganzen Welt den Schöpfer der Scheibenwelt liebe- aber auch respektvoll genannt haben, geht eine Ära zu Ende. Zukünftig wird man vergebens auf neues Lesefutter aus seiner Feder warten, die das Zwerchfell ebenso trainiert, wie die grauen Zellen.
Vorbei ist es mit neuen Meisterstücken aus Ankh-Morpork oder den Reichen der Scheibenwelt, TOD hat seinen Schöpfer geholt.

Pratchetts Verlage versuchen naturgemäß die Nachfrage der Leser zu bedienen.
Pünktlich zur Buchmesse und noch vor dem Erscheinen des letzten Discworld-Romans hat Manhattan einen kleinoktaven Band vorgelegt, der schon äußerlich außergewöhnlich daherkommt.

Darin wird, reichhaltig illustriert der Reisebericht der Witwe Mrd. Bradshaw abgedruckt, der nicht nur überaus nützliche Hinweise auf Sehenswürdigkeiten am Weges- genauer gesagt Schienenrand enthält, sondern auch auf die Besonderheiten der Bahn per se hinweist. Dabei werden die unterschiedlichen Klassen der Züge ebenso umfassend vorgestellt, wie die Bahnhöfe, es sind Plakate und Broschüren abgebildet und so manche Warnung vor Anbietern von Teigtaschen mit undefinierbarem Inhalt ausgesprochen.

Der Fan und Kenner der Scheibenweltreihe wird auf so manche bekannte, aber noch viel mehr unbekannte Hinweise stoßen, auch wenn dieser Text hauptsächlich über seine liebevoll gemachte optische Gestaltung verzückt, die Textpassagen selbst ein wenig das große Amüsement vermissen lassen.

Wer die Discworld-Reihe nicht kennt, wird mit dem Band kaum etwas anfangen können, so dass die Kaufempfehlung sich ausschließlich an die begeisterte Leserschar der Tperry-Bewunderer richtet. Für diese aber, ist das Büchlein auf ihrer Reise in und über die Scheibenwelt unverzichtbar.

Terry Pratchett: Mrs Bradshaws höchst nützliches Handbuch für alle Strecken der Hygienischen Eisenbahn Ankh-Morpork und Sto-Ebene .
Manhattan, Oktober 2015.
144 Seiten, Gebundene Ausgabe, 12,99 Euro.

Diese Rezension wurde verfasst von Carsten Kuhr.

Teilen Sie den Beitrag mit Ihren Freunden und Kontakten:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.