Dennis E. Taylor: Bobiverse 01: Ich bin viele

Kaum hat Robert, genannt Bob, ein stinknormaler Mittdreißiger der Gegenwart, einen Vertrag unterzeichnet, der ihm nach seinem Ableben eine Wiedererweckung garantiert, da wird er überraschend von einem Auto überfahren und stirbt. Erst 2133 geschieht besagte Wiedererweckung und da die Dinge sich in der Zwischenzeit verändert haben, staunt Bob nicht schlecht. Er hat nicht etwa einen Menschenkörper ohne Gebrechen, sondern ist eine Künstliche Intelligenz, die rasend schnell denken und handeln kann. Nach einem ersten Schock nimmt Bob sein Schicksal an, vor allem als er hört, dass er nach gut gelaufenen Tests ins All geschickt werden soll!

Dennis E. Taylors „Ich bin viele“ hat viele innovative Ideen und Gedankengänge. Für Science-Fiction der Gegenwart halte ich persönlich das Buch fürs sehr intelligent und gut gemacht. Die Geschichte hat einen nicht zu verachtenden Science-Anteil, einen kleinen politischen Anteil, viel Humor und noch viel mehr Abwechslung. Im weiteren Verlauf macht Bob dann genau das, was er soll: Er dupliziert sich selbst – nicht ohne darüber nachgedacht zu haben, was das mit ihm macht und wie viel Bob die neuen Bobs noch sind – und bereist verschiedenste Galaxien, in denen Leben möglich wäre bzw. bereits ist. Dass er nur noch eine körperlose Intelligenz ist, vergisst er gemeinsam mit den Lesern und Leserinnen spätestens in dem Moment, in dem er sich einen Avatar schafft, mit dem er sich selbst darstellt.

Ab dem Moment, in dem er die anderen Bobs geschaffen hat, von denen jeder seinen eigenen Namen erhält, wird es besonders interessant. Sie schwärmen von Bobs Zielort meist zu zweit aus und erfüllen bestimmte Aufgaben.

Bob selbst entdeckt in einer entfernten Galaxie sogar intelligentes und soziales Leben zwischen menschenähnlichen Individuen.

Der Roman macht zweifelsohne Lust auf mehr. Der zweite Band, „Wir sind Götter“, erscheint bereits im Dezember 2018 auf Deutsch. Bis dahin kann man sich freuen, dass Dennis E. Taylor mit diesem Band interessante und witzige Science-Fiction gelungen ist.

Dennis E. Taylor: Bobiverse 01: Ich bin viele.
Heyne, Juli 2018.
464 Seiten, Taschenbuch, 14,99 Euro.

Diese Rezension wurde verfasst von Janine Gimbel.

Teilen Sie den Beitrag mit Ihren Freunden und Kontakten:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.