Anne Sanders: Mein Herz ist eine Insel

Da das Buch im Rahmen der „Hello Sunhsine“-Kampagne von Blanvalet als kostenloses eBook zur Verfügung gestellt wurde und im Zusammenhang mit einer Gewinnmöglichkeit steht, muss dieser Beitrag als #Werbung gekennzeichnet werden. Dies beeinflusst aber nicht die ehrliche Meinung zu dem rezensierten Buch.

Vor Jahren hat Isla Grant die Insel mit weit gespreizten Federn verlassen, jetzt kehrt sie mit empfindlich gestutzten Flügeln zurück. Der Mann, dem sie 10 Jahre lang vertraute,hat sie offensichtlich nur betrogen und ausgenutzt. Für ihre Familie ist ihre Rückkehr nicht ganz einfach, denn schon ihrer Mutter wurde die Insel zu klein, sie verließ die Familie und kehrte nie zurück. Und da ist noch Finn, die beiden waren ein Paar, ehe Isla der Insel so sang- und klanglos den Rücken kehrte. Aber die Insel ist klein, man kennt sich und so mancher hat immer wieder die Hände im Spiel, um die beiden zusammenzubringen.

Ich mochte die Art, wie die Geschichte aus verschiedenen Perspektiven erzählt wird. Sowohl Isla als auch Finn kommen zu Wort. Sie sind beide unentschlossen und können doch nicht voneinander lassen. Die Situation wird nicht einfacher, als ein Fremder auf die Insel kommt – ein Tourist mitten im Winter? Und ein sehr charmanter Tourist, wie Isla findet. Dann wird auch noch eingebrochen, etwas, das noch niemals vorgekommen ist. Und plötzlich ist es nicht mehr nur Islas und Finns Geschichte, sondern noch zwei ganz andere.

Ein toller Gedanke, die alte Legende in den Roman hineinzuweben, umso mehr, als dass sie sich gar nicht als Legende erweist – so ganz zum Schluss.

Die Insel – Bailevar – eignet sich eigentlich so gar nicht für Romantik, es ist eine eher düstere Insel mit viel Stein und Winter. Dafür hat sie Geschichte, die Menschen sind hart aber herzlich und letztlich wissen sie, was sie wollen und was nicht. Man taucht ein in die Geschichte und am besten erst wieder auf, wenn sie zu Ende ist. Dann hat man einige wundervolle Stunden mit netten Menschen verlebt. Und gelernt, dass kaum jemandes Herz wirklich eine unerreichbare Insel ist.

Anne Sanders: Mein Herz ist eine Insel.
Blanvalet, März 2017.
384 Seiten, Taschenbuch, 14,99 Euro.

Diese Rezension wurde verfasst von Regina Lindemann.

Teilen Sie den Beitrag mit Ihren Freunden und Kontakten:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.