Hans Traxler: Die grünen Stiefel

„Als Johann eines Morgens erwacht, steht sein Zimmer unter Wasser.“ (Seite 5) So beginnt das neue Kinderbuch von Hans Traxler und damit auch das Abenteuer, das der kleine Johann dort mit den Auswirkungen des Klimawandels erlebt.

Johann wundert sich natürlich darüber, woher das viele Wasser auf einmal kommt. Also zieht er sich seine grünen Gummistiefel an und geht aus dem Haus, um zu schauen, was dort vor sich geht. Und das ist einiges. Die Wiesen sind überschwemmt und im Wasser treiben Eisschollen. Er trifft auf Eskimos, die wegen des Klimawandels ihre Heimat verlassen haben und auf in der Hitze schwitzende Eisbären. Was ist nur geschehen und wer hat das alles verursacht?

Hans Traxler ist Cartoonist, Illustrator und einer der renommiertesten deutschsprachigen Kinderbuchautoren. Mit ‚Die grünen Stiefel‘ hat er nun ein von ihm selbst wunderschön illustriertes Bilderbuch herausgebracht, das insbesondere jüngeren Kindern in einer fantastischen Geschichte die Auswirkungen und Gefahren des Klimawandels näherbringt.

Das Buch eignet sich für etwas geübte ErstleserInnen und ist sicherlich ebenso für ältere Kinder lesenswert. Auch kleinere Kinder, die noch nicht lesen können, werden sicherlich Freude an den Bildern haben und können sich von ihren Eltern vorlesen und erklären lassen, was passiert.

Hans Traxler: Die grünen Stiefel.
Verlag Antje Kunstmann, September 2020.
32 Seiten, Gebundene Ausgabe, 16,00 Euro.

Diese Rezension wurde verfasst von Christian Rautmann.

Teilen Sie den Beitrag mit Ihren Freunden und Kontakten:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.