E.S. Schmidt: Welt der Schwerter II

Band II der „Welt der Schwerter“ fügt sich übergangslos an Band I an, beide Bücher sollten also nacheinander (und nicht unabhängig voneinander) gelesen werden. Esther S. Schmidt hat vor ein paar Tagen die potentiellen Leserinnen und Leser gewarnt, dass ich bei meiner Besprechung von Band I ein wenig gespoilert hätte. Daher halte ich mich in dieser Hinsicht hier zurück.

Natürlich: Die begonnenen Schlachten werden fortgeführt, beeindruckend erzählt wird die Taktik, die Siluren anwendet. Die Autorin hat hier von Sun Tsu und seinem Buch „Die Kunst des Krieges“ gelernt und sich mit historischen Schlachten und Schilderungen des Soldatenlebens befasst. Normalerweise überlese ich diesen Aspekt in Romanen gern, hier kann ich sagen: Diese Szenen sind absolut fesselnd geschrieben.

Für diese Fortsetzung der Geschichte der Brüder Siluren und Coridan habe ich mir gewünscht, dass zwei Fantasy-Elemente mehr zur Geltung kommen: Zum einen die Welt der Träume, in denen sich Menschen begegnen und einander Schaden zufügen können. Hier wäre es sicher spannend gewesen, die Figuren mehr in diese Traum-Welt zu verstricken. Zum anderen gibt es die mythische Welt der Erdmutter, die der erwählten Akh`Eldash (Lynn) ihre Macht verleiht. Zwar erleben wir, was die Rolle der Akh`Eldash angeht, noch eine Überraschung, aber die Welt des Klosters, aus dem Lynn kommt und auch ihre Klosterschwestern, spielen keine Rolle mehr.

Stimmungsvoll wird zwar einzelnen Kapitel eine Art Tagebuch-Fragment von Lynns Vorgängerinnen vorangestellt, aber dies ist ein Pfund, mit dem die Autorin nicht wuchert!

Das Ende der Geschichte ist wirklich ungewöhnlich (jetzt doch ein kleiner Spoiler: Es geht um die Liebe) – ob mir diese „Lösung“ gefällt, weiß ich nicht recht.

Ich habe das Buch in einem Rutsch gelesen und empfehle es sowohl Fantasy-Fans als auch Menschen, die sich nicht von Genre-Grenzen leiten lassen: Lasst Euch überraschen!

E.S. Schmidt: Welt der Schwerter II.
Lindwurm Verlag, November 2021.
300 Seiten, Taschenbuch, 12,00 Euro.

Diese Rezension wurde verfasst von Corinna Griesbach.

Teilen Sie den Beitrag mit Ihren Freunden und Kontakten:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.