Alfonso Pecorelli: Mord und andere kleine Geschenke des Himmels

mordGeldgier, Hass und enttäuschte Liebe treibt die Menschen in den sieben Kurzkrimis von Alfonso Pecorelli an. Es sind perfide Morde, von denen die meisten nicht aufgeklärt werden können.
Da ist das Ehepaar, das nach 40 Jahren Ehe aus Versehen einen Doppelmord begeht, das Liebespaar, das mit dem Fallschirm in den Tod rast – dabei wollten sich Marine und Jean-Luc doch nur gegenseitig überraschen. Eine Adelige mit schwarzer Mamba und eine Gräfin, die ungewollt einen Kinderschänder überfährt, aber noch ein anderes Geheimnis hat. Alles liebeswerte Menschen.
Etwas Versöhnliches gibt es zum Schluss: „Die schönste Geschichte der Welt“ auf einer Seite.

Alfonso Pecorelli: Mord und andere kleine Geschenke des Himmels.
WOA, September 2014.
127 Seiten, Gebundene Ausgabe, 22,90 Euro.

Diese Rezension wurde verfasst von Julia Gaß.

Teilen Sie den Beitrag mit Ihren Freunden und Kontakten:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.