Samantha Shannon: Die Königin 02: Der Orden des geheimen Baumes

Zwei Reiche, wie sie unterschiedlicher kaum sein könnten. Der Westen wird seit Generationen von einer gottgleich verehrten Herrscherin geführt und geschützt. Es geht die Mär, dass das Reich so lange eine Königin von ihrem Geblüt auf dem Thron sitzt, vor den Drachen sicher sei. Einst, vor langer Zeit, in einem Krieg der ob seiner vielen Opfer nie vergessen wurde, schlugen die intelligenten Lindwürmer gnadenlos zu. Nur durch das mutige Entgegentreten der ersten der Berethnets konnte die Gefahr gebannt werden – so zumindest die Überlieferung. Seitdem schlafen die Drachen in den tiefen, schwarzen Meeren und warten auf die Zeit, da es wieder so weit ist, dass sie ihre grausame Herrschaft über die Reiche der Menschen antreten.

Königin Sabran Berethnet soll endlich ehelichen – so der Wunsch des gesamten Hofs, natürlich inklusive der grauen Eminenz, des Strippenziehers und Leiters des Geheimdiensts. Dass seit Monaten immer wieder versucht wird, die Königin zu meucheln hält eine ihrer Hofdamen ganz schön in Trab.

Ead wurde am Hof eingeschleust, um die Königin zu bewachen. Niemand darf wissen, dass sie die verpönten magische Kräfte ihr Eigen nennt, niemand, dass sie vom Orden des geheimen Baumes gesandt wurde. Als die Königin einen aufrechten Prinzen ehelicht und in anderen Umständen ist, feiert das ganze Land. Ein Festzug durch die Massen soll das frohe Ereignis gebührend feiern – eine Chance für die Attentäter erneut zuzuschlagen.

Im Osten gingen die Menschen einen ganz anderen Weg. Hier suchten und fanden die Menschen im Kampf gegen die Drachen Verbündete – kleinere, intelligente Drachen, auf denen sie in die Schlacht gegen die großen Reptilien flogen. Tané ist solch eine Drachenreiterin. Allerdings hat sie just bevor sie ihre Ausbildung begonnen hat, etwas Undenkbares, etwas Verbotenes getan – etwas, das sie erpressbar macht. .

Der Debutroman einer neuen Stimme am Fantasy-Himmel wurde zwecks des Umfangs vom Verlag auf zwei deutsche Bücher verteilt. Insoweit liegt uns bislang nur der erste Teil des Textes vor, der nüchtern betrachtet gängiges Fantasy-Futter bietet. Ein altes, besiegt geglaubtes Übel droht zurück zu kehren, es gibt Geheimnisse, Intrigen, spannend aufgezogene Abenteuer hinter feindlichen Linien und Attentate. Dazu gesellen sich geheime Zauberkräfte und – Drachenreiter!

Was den Roman dann aus der Phalanx ähnlicher Werke hervorhebt, das sind die Figuren.  Hier ist es der Autorin wirklich sehr gut gelungen, diese interessant, vielschichtig und lebensecht zu zeichnen. Dabei stellt sie gleichgeschlechtliche Beziehungen als alltäglich und akzeptiert dar. Hierbei verschließt sie aber nicht die Augen vor den Schwierigkeiten, die eine jede verbotene Beziehung, egal ob Hetero oder Queer, mit sich bringen. Ein paar Auffälligkeiten, insbesondere was den etwas abrupten Info-Dump anbelangt gibt es zu bemängeln, bevor wir im vorläufigen Finale vor dem zweiten Teil doch einige mehr als unerwartete Wendungen präsentiert bekommen.

Bis dato, „Der Orden des geheimen Baumes“ ist ein beeindruckend mitreissendes High-Fantasy Abenteuer, das zum Schmökern einlädt.

Samantha Shannon: Die Königin 02: Der Orden des geheimen Baumes.
Penhaligon, Oktober 2020.
544 Seiten, Gebundene Ausgabe, 20,00 Euro.

Diese Rezension wurde verfasst von Carsten Kuhr.

Teilen Sie den Beitrag mit Ihren Freunden und Kontakten:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.