Lina Frisch: Falling Skye: Kannst du deinem Verstand trauen?

Eine neue, bessere Welt. Seitdem die Gläsernen Nationen die Vereinigten Staaten abgelöst haben, ist Amerika ein besserer Ort. Die Zeit der Kriminalität und Diskriminierung ist vorbei, es gibt keine Gruppen und Rassen mehr, die Ausgeschlossen werden könnten. Alle Menschen werden in zwei Kategorien gestuft: Ratio und Senso.

Den Rationalen wird die Führung des Landes überlassen, sie haben die mächtigen Positionen und die Berufe, in denen wichtige Entscheidungen gefällt werden müssen. Zu ihrer eigenen Sicherheit werden diese Berufe den Emotionalen verboten – durch ihr gefühlsbasiertes Handeln sind sie oft nicht in der Lage, die richtigen Entscheidungen zu treffen. Stattdessen werden sie im Erziehungsbereich eingesetzt, in Pflegeheimen und anderen Stellen, wo eine mitleidige Hand gebraucht wird.

Die 16-Järige Skye hat ihr Leben in der Überzeugung verbracht, rational zu sein. Als sie zu ihrer Testung einberufen wird überschlagen sich jedoch die Ereignisse und sie beginnt an ihrer Bestimmung zu zweifeln. Das schöne, glänzende Leben, das ihr als Rationale bevorsteht, will sie jedoch auf keinen Fall aufgeben und versucht sich im Testungszentrum mit allen Mitteln Rational zu verhalten. Mit Erfolg, denn sie ist eine der Wenigen, die in jeder Prüfung als Rationale besteht. Doch dann werden die Tests immer verstörender, immer unmenschlicher … Mit einem mysteriösen Testleiter an ihrer Seite, findet Skye heraus, worauf die Mädchen im Zentrum wirklich getestet werden und was das Ranking bedeutet, auf dem täglich Mädchen abfallen und auf unerklärliche Weise verschwinden …

Ein unglaublich überzeugendes Buch! „Falling Skye“ ist eine Geschichte voller Ungerechtigkeit, Verschwörung und Blindheit gegenüber falscher Entscheidungen der Regierung. Wer bereits Bücher wie „Die Bestimmung“ von Veronica Roth verschlungen hat, wird begeistert sein!

Eine Welt der totalen Überwachung, in der Menschen nicht nach ihren Fähigkeiten, sondern nach ihren Charakterzügen beurteilt werden – das Ganze ist erschreckend und doch viel zu nah an unserer Realität. Das Buch zeigt, wie leicht Menschen grausame Schicksale akzeptieren, einfach aus dem Willen heraus, sie nicht selbst erleiden zu müssen, wie sie sich abwenden, um nicht selbst zum Ziel zu werden.

Ein wirklich erschütternder Roman, der zeigt, wie schnell Ideale zu massiver Unterdrückung der Andersartigen werden können.

Lina Frisch: Falling Skye: Kannst du deinem Verstand trauen?.
Coppenrath, Januar 2020.
464 Seiten, Gebundene Ausgabe, 20,00 Euro.

Diese Rezension wurde verfasst von Isabella M. Banger.

Teilen Sie den Beitrag mit Ihren Freunden und Kontakten:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.