Jeaniene Frost: Die Night Prince Serie 03: Im Bann der Sehnsucht

Im Bann der Sehnsucht von Jeaniene FrostVlad, der Pfähler, gemeinhin besser bekannt unter dem Namen Dracula hat ein ereignisreiches Unleben hinter sich. Seit Jahrhunderten lebt er in der Walachei, herrscht dort mit harter, gnadenloser Hand.
Seinen unbeugsamer Charakter verdankt er dabei auch dem Neid eines Artgenossen. Szilagyi, sein Widersacher hat bereits Vlads Sohn und erste Frau ermordet, schien aber seit drei Jahrhunderten besiegt. Dass sein Feind nach wie vor auf Erden wandelt erfuhr Vlad erst, als dieser einen ersten Anschlag auf das Leben von Leila in die Wege leitet. Vlad konnte seine Geliebte nur retten, indem er sie zur Vampirin wandelte.

Jetzt Nimmt sein Widersacher erneut Anlauf – das Anwesen Vlads wird aus der Luft mit Napalm angegriffen, Explosionen vernichten das antike Gemäuer, Leila wird gefangen genommen und grausam gefoltert. Zwar gelingt es Vlad seine Geliebte zu befreien, allein seinen Widersacher zu stellen ist ihm noch nicht vergönnt. Dieser hat sich die Hilfe eines Necromanten gesichert und fährt immer neue Geschütze gegen seinen verhassten Gegner auf. Dass Vlad in Leila eine ebenso bezaubernde, wie schlagkärftige Verbündete und Ehefrau gewonnen hat, könnten den Ausschlag geben beim finalen Aufeinandertreffen der beiden Konkurrenten …

Jeaniene Frost hat sich im Bereich der Urban bzw. Romance Fantasy einen festen Platz im Olymp gesichert. Mit ihren Romanen um Cat & Bones sowie den damit zusammenhängernbden Titeln um Vlad und Leila hat sie geradezu exemplarisch gezeigt, wie man eine spannende, actionreiche Handlung mit tiefen Gefühlen und einer Prise plakativem Sex verbindet. Das erinnert von der Atmosphäre her ein wenig an J. R. Wards Erfolgstitel, geht inhaltlich aber ganz eigene Wege. Dabei erfindet sich die Autorin immer wieder neu. Gerade der Wechsel der Hauptfiguren, weg von Cat & Bones hin zu dem uralten Vlad und seiner neuen Liebe tut der Reihe gut. Hier vermag es Frost geschichtliche Fakten mit in den Plot einfließen zu lassen, dem der Handlung ein zusätzliches Gerüst verleiht. Inhaltlich schließt der Roman direkt an den Vorgänger an. Man könnte die drei Vlad & Leila Romane auch als zusammengehörige Trilogie sehen, geht es im Wesentlichen doch um die Auseinandersetzung zwischen Dracul und Szilagyi sowie der Verbindung von Leila zu dem einstigen Herrscher der Walachei. Gerade dessen besondere Gaben – die Beherrschung des Feuers – sowie Leilas durch einen Unfall herbeigeführte Gabe Strom in sich zu speichern und abzugeben sowie aus Gegenständen und Menschen deren Vergangenheit zu lesen machen die jeweilige Handlung so besonders. Dies sind ganz eigene Talente, die der Leser nicht schon x Mal vorgesetzt bekommen hat. So bringt vorliegender Roman die Handlung um unsere Beiden zu einem in sich runden, befriedigenden Ende, das den Leser mit packenden Kampfbeschreibungen verwöhnt.

Jeaniene Frost: Die Night Prince Serie 03: Im Bann der Sehnsucht.
Penhaligon, Juli 2016.
352 Seiten, Taschenbuch, 14,99 Euro.

Diese Rezension wurde verfasst von Carsten Kuhr.

Teilen Sie den Beitrag mit Ihren Freunden und Kontakten:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.