Anthony Ryan: Rabenschatten 03: Die Königin der Flammen

flamme„Die Königin der Flammen“ ist der dritte Teil der Rabenschatten-Serie von Anthony Ryan. Uns begegnen im dritten Teil wieder die bekannten Protagonisten, deren Wege in diesem letzten Band zusammen führen.

Verniers, der alpiranische Geschichtsschreiber, ist, wie in den vorherigen Bänden, der einzige Ich-Erzähler. Zusammen mit seiner ehemaligen Herrin, der Volarianerin Fornella, versucht er das Rätsel des Verbündeten zu lösen und reist zu Lyrna, der Königin der Flammen, die den Kampf gegen die Bedrohung durch die Volarianer aufgenommen hat.

Lyrna hat sich seit den schweren Verbrennungen, die sie sich auf dem Sklavenschiff zugezogen hat, verändert. Gnadenlos sinnt sie auf Rache an den Volarianern und stellt ein Heer auf, um den erbarmungslosen Feind endgültig zu vernichten.

Vaelin al Sorna, Herr des Turms der Nordlande, wird  oberster Heerführer seiner neuen Königin Lyrna. In Dahrena, der Begabten aus den Nordlanden, hat er seine große Liebe gefunden. Er leidet unter dem Verlust seines Liedes, der übersinnlichen Gabe, die in den Königslanden noch immer als eine „dunkle“ angesehen wird, jetzt aber im Kampf gegen die Bedrohung durch die Volarianer und den Verbündeten eingesetzt wird. Auch Vaelin begibt sich mit seinen Gefährten auf die Suche nach dem Verbündeten, der wahren Bedrohung für die sieben Königslande.

Frentis, Vaelins ehemaliger Bruder aus dem sechsten Orden und seine Rebellengruppe stoßen zu Lyrnas Heer. Aber kann sie ihm verzeihen, was er ihr und ihrer Familie unter dem Bann der volarianischen Mörderin angetan hat?

„Der Herr des Turms“, der zweite Teil also, hatte den ersten noch übertroffen. Ich war begeistert von der Subtilität und Tiefe der Figuren und Handlungen.

Leider stellt dieser dritte und letzte Teil keinen würdigen Abschluss der Reihe dar. Der Zauber der ersten beiden Bücher ist nur noch entfernt in einigen wenigen Abschnitten zu erahnen. Der Schwerpunkt liegt nun auf Schlachten. Vom Charisma der Figuren ist nur noch wenig zu spüren. Und auch wenn der Plot der Handlung an sich grundsätzlich funktionieren könnte, so fehlt doch weitgehend  die außergewöhnliche Subtilität, die den ersten beiden Bänden inne wohnte. Auch der Abschluss des Buchs fühlt sich eher schal und unbefriedigend an, so dass die hohe Erwartungshaltung, die die ersten beiden Bände geweckt haben, nicht erfüllt wurde.

Anthony Ryan ist Jahrgang 1970, stammt aus Schottland und lebte als Beamter in London.

Anthony Ryan: Rabenschatten 03: Die Königin der Flammen.
Klett-Cotta, August 2016.
879 Seiten, Gebundene Ausgabe, 24,95 Euro.

Diese Rezension wurde verfasst von Pia Konle.

Teilen Sie den Beitrag mit Ihren Freunden und Kontakten:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.