Walter Wüllenweber: Frohe Botschaft

Sensationelles Buch zur richtigen Zeit. Walter Wüllenweber gelingt mit diesem (Sach-)Buch ein Paradox zu beschreiben, weil es gleichzeitig warnt und entspannt.

Man sich endlich mal Zeit nehmen kann, sich zurückzulehnen, weil die Dinge tatsächlich mal so wie sie sind bewertet werden – in allen positiven Entwicklungen der letzten Jahrzehnte  – und man wiederum im nächsten Moment aufschreckt, ob der unglaublichen Ungerechtigkeit in der Verteilung des Reichtums und der Ressourcen in dieser Welt! Dabei ist es immer wichtig, seine eigene Position zu orten, denn die Frage bleibt, wie und was hab ich damit zu tun und was geht überhaupt noch, wenn ich mich einmische? Es ist, so analysiert Wüllenweber richtig, so leicht, sich auf den „Es-geht-eh-alles-den Bach runter-Virus“ zu berufen und dann mit guten Freunden in ebensolchen Restaurants mit einem noch besseren Roten anzustoßen. Mich hat dieses Buch schwer beeindruckt, denn die gnadenlose Zusammenfassung der letzten Jahrzehnte, in denen es – auch mir – immer besser ging und die Verhältnisse (immer natürlich relativ und von statistischen Werten ausgehend ) wie, Z.B. „Der Himmel über der Ruhr ist wieder blau“ (erinnern wir uns an Willy Brandt Anfang der  70ger) tatsächlich besser wurden.

Und dass hier die Kriminalität und der Hunger-, dass die Armut (weltweit) zurückgeht! Im Gegensatz dazu wird der Terrorismus in gefährlichster Manier von den Populisten der Welt dafür genutzt wird, ihre kleingeistigen, nationalen Absurditäten zu faken, lässt sich alles nachrechnen und statistisch erfassen. Will natürlich kein AFD-ler hören, dass der Syrer in der Kriminalitätsstatistik gar nicht mehr auffällt, als ein normaler deutscher Zeitgenosse. Das Buch ist eine Lust zu lesen – es ist ein Handbuch für Argumentationen, wenn mal wieder irgendein Dummbeutel neben Dir irgendeinen Scheiß erzählt und Du schmunzelnd mit Fakten dagegen halten kannst. Aber hier kommt das Wichtigste Kapitel im Buch: eine schonungslose Beschreibung des Bullshit – Zeitalters. Ausgehend von Trump und sonstigen Kriminellen, ist dem deutschnationalen Dummkopf jede Argumentation egal, wenn er sie nicht versteht, bzw. verstehen will. Mit „Bullshit“ hat er seine  Wortwaffe. Die erstickt unsere Möglichkeit. Aber was soll‘ s, stürzen wir weiter in die Aufgabe, unsere Demokatie, die Werte und unser schönes Leben zu retten!

Walter Wüllenweber: Frohe Botschaft: Es steht nicht gut um die Menschheit – aber besser als jemals zuvor.
Deutsche Verlags-Anstalt, September 2018.
224 Seiten, Gebundene Ausgabe, 18,00 Euro.

Diese Rezension wurde verfasst von Fred Ape.

Teilen Sie den Beitrag mit Ihren Freunden und Kontakten:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.