Veronica Roth: Die Bestimmung, gelesen Laura Maire

veroAltruan – die Selbstlosen. Candor – die Freimütigen. Ken – die Wissenden. Amite – die Friedfertigen, Ferox – die Furchtlosen. Fünf Fraktionen, die gegründet wurden, um Beständigkeit in einer Stadt der Zukunft zu schaffen. Mit 16 Jahren müssen die Jugendlichen der Gesellschaft wählen, welcher Fraktion sie von nun an angehören wollen. Vorher durchlaufen sie einen Eignungstest, der eine Empfehlung ausspricht. Nicht so bei Beatrice, deren Test seltsam verläuft. Es stellt sich heraus, dass sie eine Unbestimmte ist, die keiner besonderen Fraktion angehört. Und das darf niemand wissen! Bei der Zeremonie entscheidet sie sich, von den Altruan zu den wilden Ferox zu wechseln. Doch schon deren Eignungstest stellt sie vor große Herausforderungen. Will soll sie gegen andere kämpfen und eigene Entscheidungen treffen, wenn sie ein Leben der Bescheidenheit gewohnt ist?

Laura Maire führt passend durch diese gekürzte Hörbuchfassung des Buch- und Kinoerfolgs. Mehr als einmal wird man dabei an „Die Tribute von Panem“ erinnert, aber „Die Bestimmung“ hat auch ein paar eigene Gedanken zu bieten. Das Fraktionssystem ist gut durchdacht und es gelingt wohl so gut wie jedem Jugendlichen, sich selbst anhand seiner Eigenschaften einer Fraktion zuzuordnen. Auch Beatrice, die sich bei den Ferox entschließt, nur noch Tris genannt zu werden, hat Eigenschaften, die sich den Fraktionen klar zuordnen lassen. Bisher konnte sie sich noch nicht mal aussuchen, welche Farbe ihre Kleidung haben soll und nun ist sie völlig überfordert mit all den neuen Freiheiten und vor allem Freizeit, etwas was sie bei den Altruan nicht kannte. Ohne es zu wissen, gelangt sie dabei immer mehr in Machtspiele hinein, die von den Ken, denen das Wissen der Gesellschaft zur Verfügung steht, instruiert werden.

Mit Laura Maire konnte eine Sprecherin gewonnen werden, der es sehr gut gelingt, die unterschiedlichen Stimmungen dieses Romans einzufangen. Sie gibt Tris in der Bandbreite zwischen jugendlichen Leichtsinn und wilder Stärke immer genau die richtige Stimme und macht das Hören dieses Romans zu einem Genuss! „Die Bestimmung“ ist oft auch mit viel Gewalt verbunden, denn die Ferox, für die sich Tris entschieden hat, haben die Waffengewalt und lernen deshalb schon in der Ausbildung Angriff und Verteidigung. Aber auch Dinge wie die Angstlandschaft, in der die Auszubildenden ihren schlimmsten Ängsten begegnen, kommen zum Tragen. In der gekürzten Hörfassung entsteht so ein stimmiges Gesamtbild, in dem die Gewalt nicht überwiegt, aber auf jeden Fall vorhanden ist!

Spannendes Hörerlebnis mit vielen tollen Szenen, super stimmlich umgesetzt!

Veronica Roth: Die Bestimmung, gelesen Laura Maire.
Der Hörverlag, März 2014.
1 mp3-CD, 7,99 Euro.

Diese Rezension wurde verfasst von Janine Gimbel.

Teilen Sie den Beitrag mit Ihren Freunden und Kontakten:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.