Ursula Poznanski: Elanus, gelesen von Jens Wawrczeck

Jona ist 17 Jahre alt und ein Supergenie. Zumindest in naturwissenschaftlicher, insbesondere mathematischer Hinsicht. Er wurde mit Stipendium auf eine Eliteuniversität aufgenommen und selbst da langweilt er sich in den Anfängerkursen. Leider erstreckt sich sein Genie nicht auch auf seine sozialen Kompetenzen und so eckt er immer und überall an und gerät sehr schnell in die Rolle des Mobbingopfers oder zumindest die die Rolle dessen, der sich so fühlt. Dabei ist er es, der auf den Nerven seiner Umwelt herumtrampelt, er ist ein Besserwisser und Klugscheißer und hält damit auch nicht hinter dem Berg. Als Ausgleich hat er sich „Elanus“ angeschafft, eine Drohne, mit der er all die heimlich beobachten kann, die ihm in seinen Augen Böses wollen.

Trotzdem gewinnt Jona in diesem Buch zwei Freunde: den unerschütterlichen Pascal und die pragmatische Marlene. Und die beiden braucht er auch ganz dringend, denn es sieht so aus, als wäre er zufällig über ein richtig großes Verbrechen gestolpert.

Der Anfang des Hörbuchs charakterisiert Jona auf unvergleichliche Art und Weise. Wie er damit umgeht, dass seine Unterbringungsmutter ihn nicht pünktlich am Bahnhof abholt, lässt keine Fragen offen. Als er die gleichaltrige Marlene kennenlernt, die eigene Ansichten hat und sich von seiner Angeberei nicht beeindrucken lässt, wird es richtig spannend. Ich mochte Marlene mit ihren Listen, die sie abarbeitet, um ein besserer Mensch zu werden. Sie ist es, die Jona auf ihre beharrliche, unaufdringliche Art allmählich zum Besseren verändert.

Denn das ist eine der Stärken dieses Hörbuchs. Jona verändert sich und der Zuhörer ist live dabei. Man muss kein Arschloch bleiben, wenn man eins ist. Man kann sich ändern, auch wenn alles erst mal dagegen spricht. Und man kann sogar erkennen, dass man sich falsch verhält.

All das ist sehr flüssig vorgelesen von Jens Wawrczeck und als Jugendroman von Ursula Poznanski ist es natürlich spannend und flüssig zu lesen.

Ursula Poznanski: Elanus, gelesen von Jens Wawrczeck.
Der Hörverlag, August 2016.
1 mp3-CD, 11,99 Euro.

Diese Rezension wurde verfasst von Regina Lindemann.

Teilen Sie den Beitrag mit Ihren Freunden und Kontakten:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.