Una LaMarche: Unsere fünf Sommer

sommerFünf Sommer haben die Mädchen miteinander im Ferienlager verbracht. Nun sind Emma, Skylar, Jo und Maddie 17 Jahre alt. Im Ferienlager waren sie seit drei Jahren nicht mehr. An diesem Wochenende steht das große Wiedersehen an und alle fiebern dem Ereignis mit unterschiedlichen Erwartungen entgegen. Emma will endlich Adam gestehen, dass sei seit Jahren in ihn verliebt ist. Ihre beste Freundin Skylar will ihrerseits Emma etwas Wichtiges gestehen. Auf Maddies Seele lastet ein Jahre lang vor den Freundinnen gehütetes Geheimnis. Und Jos Vater gehört das Ferienlager, so dass es ein wichtiger Bestandteil ihres alltäglichen Lebens ist. Ja, eigentlich lebt sie ständig im Ferienlager. Doch möchte sie das noch?

Una LaMarche schreibt ihre Geschichte aus der Sicht von allen vier Mädchen, teils in der Gegenwart im Alter von 17 Jahren, aber auch in den jeweiligen im Ferienlager verbrachten fünf Sommern, um die sich schließlich alles dreht. Im Ferienlager sind Sky, Emma, Jo und Maddie für einige Wochen stets unzertrennlich, im wahren Leben wohnen sie viele Meilen voneinander entfernt überall verstreut in den USA. Bereits in ihrem ersten Ferienlagerjahr, als sie 10 Jahre alt sind, spüren sie eine tiefe Verbindung. Sie leisten einen Freundschaftseid, der durch bestimmte Regeln gekennzeichnet ist. Diese Regeln stehen jeweils zu Beginn jeden Kapitels des Romans und sorgen stets für einen gelungenen Einstieg in die jeweilige Thematik.

„Unsere fünf Sommer“ ist eine tolle Lektüre für Mädchen ab 14 Jahren. Freundschaft und erste Liebesgefühle stehen ebenso im Mittelpunkt wie der Wunsch nach Selbstbestimmung und die Auseinandersetzung mit der eigenen Persönlichkeit. Trotz der vielen verschiedenen Handlungsstränge verliert die Autorin nicht den roten Faden und zaubert eine tolle Geschichte, die sogar in Erinnerung bleibt, vielleicht auch, weil sie so toll geschrieben ist.

Ein ganz toller, netter Roman für leichte Lesetage!

Una LaMarche: Unsere fünf Sommer.
dtv, Mai 2016.
360 Seiten, Taschenbuch, 12,95 Euro.

Diese Rezension wurde verfasst von Janine Gimbel.

Teilen Sie den Beitrag mit Ihren Freunden und Kontakten:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.