Torsten Seifert: Wer ist B. Traven?

Ein schöner Abenteuer-Unterhaltungsroman ist dem 1966 geborenen Potsdamer Autor Torsten Seifert mit „Wer ist B. Traven?“ gelungen. Darin schickt er seinen Helden Leon in der Nachkriegszeit auf die Suche nach dem legendären Autor mit dem Pseudonym B. Traven. Den gab‘s wirklich, und um seine wahre Identität ranken sich noch immer Rätsel – auch wenn die Literaturwissenschaft heute zumindest annimmt, dass es sich um einen Deutschen namens Otto Feige gehandelt hat.

Von Traven stammen immerhin so berühmte Romane wie „Der Schatz der Sierra Madre“, der später von John Huston mit Humphrey Bogart in der Hauptrolle verfilmt worden ist. Der Film hat mehrere Oskars eingeheimst. Und genau bei den Dreharbeiten zu diesem Film beginnt Leon seine Recherche. Er spielt Schach mit Humphrey Bogart, trifft Lauren Bacall und John Huston und verliebt sich in die schöne und geheimnisvolle Maria, die ihrerseits ein Interesse an der wahren Identität B. Traven zu haben scheint.

Leon fliegt zurück nach Los Angeles und wieder nach Mexiko, wo er auf allerlei zwielichtige Gestalten trifft und sogar verprügelt wird. Zum Showdown kommt es in einer Höhle, aus der es kein Entkommen mehr zu geben scheint.

Ein Schatzsucher-Roman also, der davon lebt, dass man wissen will, ob es Leon gelingt, das Geheimnis zu lüften.

Interessant an diesem Roman ist auch seine Entstehungsgeschichte. Das Manuskript dazu hat 2017 den Blogbusterpreis der Literaturblogger gewonnen. Der Gewinner bekommt einen Agenturvertrag mit einer Literaturagentur und eine Veröffentlichung in einem richtigen Verlag. Zu den Literaturbloggern gehören ausgewählte Blogs, die sich mit anspruchsvoller Gegenwartsliteratur beschäftigen, eine hohe Reichweite haben und bei Verlagen, Medien und der Online-Gemeinschaft einen guten Ruf genießen. Partner ist unter anderem die Frankfurter Buchmesse.

Torsten Seifert: Wer ist B. Traven?.
Tropen, Oktober 2017.
269 Seiten, Gebundene Ausgabe, 20,00 Euro.

Diese Rezension wurde verfasst von Andreas Schröter.

Teilen Sie den Beitrag mit Ihren Freunden und Kontakten:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.