Titus Müller: Der den Sturm stillt: Begegnungen mit Jesus

Wie muss das gewesen sein, zur Zeit Jesu gelebt zu haben? Ihn vielleicht getroffen zu haben, mit ihm gesprochen zu haben? Sogar Teil eines seiner Wunder gewesen zu sein? Wie hat sich Barabbas gefühlt, als er begnadigt wurde und Jesus an seiner statt ans Kreuz genagelt wurde? Und wie die Jünger, als sie sich endlich sicher waren, dass der Messias unter ihnen ist? Titus Müller stellt sich all diesen Fragen auf eine sehr natürliche Art und Weise. Er schreibt über ebendiese Menschen, aus ihrer Perspektive, beleuchtet ihre Gedanken, Sehnsüchte, Wünsche und Ängste. Entstanden ist ein ganz wundervolles Büchlein über die vier Evangelien des neuen Testaments der Bibel. Wer bibelfest ist, wird hier keine neuen Geschichten finden, aber vielleicht die ein oder andere Gedankenanregung, eine Geschichte doch noch mal aus einem anderen Blickwinkel zu sehen.

Ein echtes Highlight im Buch ist der Verrat Judas und der Blick über seine Schulter. Was mögen seine Beweggründe gewesen sein? Was erhoffte sich Judas davon, Jesus zu verraten? Hatte er vielleicht sogar etwas ganz anderes im Sinn? Die Geschichte von Judas zeigt am deutlichsten, was Bibeltextstellen hergeben können und wie man diese interpretieren kann.

Titus Müller stellt die einzelnen Bibelstellen in ihren zeitlichen Kontext, beschreibt auch wie die Menschen damals gelebt haben, wie schwer es teilweise für sie war, ihr alltägliches Leben zu bestreiten. Sein Buch ist etwas für all jene, die sich schon einmal mehr oder weniger mit dem christlichen Glauben befasst haben, sowohl Bibelkenner als auch diejenigen, die mit der Bibel bisher nicht so viel anfangen konnten. Der Autor macht die Geschichten lebendig, schafft einen Zugang zu ihnen auch für diejenigen, die bei klassischen Bibelübersetzungen eher skeptisch sind. Dabei gelingt es ihm dennoch, den Grundtenor der Evangelien nicht zu verfälschen.

Eine schöne Geschenkidee für Menschen, die in irgendeiner Weise schon Berührungen mit ihrem Glauben hatten, egal wie fest sie in diesem verwurzelt sind.

Titus Müller: Der den Sturm stillt: Begegnungen mit Jesus.
Gerth Medien, Februar 2015.
160 Seiten, Gebundene Ausgabe, 12,99 Euro.

Diese Rezension wurde verfasst von Janine Gimbel.

Teilen Sie den Beitrag mit Ihren Freunden und Kontakten:

Ein Kommentar zu “Titus Müller: Der den Sturm stillt: Begegnungen mit Jesus

  1. Pingback: Titus Müller: Die Stimme des Schöpfers: Erzählungen aus dem Alten Testament | SL Leselust

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.