Theron Humphrey : Maddie obenauf

mad104 605 Kilometer ist Theron Humphrey in einem Jahr mit dem Pickup und seinem Hund Maddie durch die 50 Staaten der USA gefahren, hat seinen Job gekündigt, die Kamera eingepackt und sich auf den Weg gemacht. Entstanden ist der ungewöhnliche Bilder-Roman „Maddie obenauf“ mit 152 Fotos, in denen Coonhound Maddie immer oben auf irgendetwas hockt: Auf Straßenschildern, der kleinen Freiheitsstatue in Idaho, auf Dosen, Briefkästen, einer Melone, einem Baum oder Pferd.
Es ist eine Geschichte in Bildern, die schmunzeln lassen, in denen der Hund wie eine Skulptur in der Landschaft steht und die auch vom wachsenden Vertrauen von dem Tierheimhund, den nichts aus dem Gleichgewicht bringt, zu seinem Besitzer erzählt.
Eine Reise durch die Jahreszeiten und Landschaften ist der Bildband, kein Buch, das typische Sehenswürdigkeiten ablichtet. – Ein schönes Buch für Hundefreunde.

Theron Humphrey : Maddie obenauf.
Frederking & Thaler, September 2013.
144 Seiten, Gebundene Ausgabe, 14,99 Euro.

Diese Rezension wurde verfasst von Julia Gaß.

Teilen Sie den Beitrag mit Ihren Freunden und Kontakten:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.