James Hawes: Die kürzeste Geschichte Deutschlands

Im Zuge der aktuellen Mode, komplexe und umfangreiche Sachverhalte einer großen Leserschaft gefällig und komprimiert nahezubringen, gibt es nun also auch „Die kürzeste Geschichte Deutschlands“. Und tatsächlich verfügt das Buch auch nur über handliche 336 Seiten. Hiervon sind gut zwei Drittel der Neuzeit gewidmet.

Man erhält aber im ersten Drittel trotzdem einen guten Überblick, was seit der Antike in dem Bereich Zentraleuropas, der heute Deutschland heißt, alles geschehen ist. Der Autor schafft es, sowohl mithilfe mancher Quellen als auch mit Vergleichen zur Populärkultur den jeweiligen Zeitrahmen lebendig erscheinen zu lassen.

So erfährt der Leser, dass „Germanien“ eine Erfindung der Römer ist, liest von der Wanderung der Germanenstämme und landet schließlich im Mittelalter, in dem nach Karl dem Großen – der vom Autor großzügig als Deutscher betitelt wird (unsere französischen Nachbarn wären da anderer Meinung…) erstmalig von so etwas wie „Deutschland“ die Rede sein. Weiterlesen

Teilen Sie den Beitrag mit Ihren Freunden und Kontakten:

Michael Hamannt: Die Dämonenkriege 01: Die Dämonenkriege

„Die Dämonenkriege“ ist Michael Hamannts Debut-Roman.

Die Schwebenden Reiche sind Inseln, verbunden durch Feuerflüsse. Geschaffen wurden sie von Überlebenden des ersten Dämonenkriegs. Diese Menschen erlangten in ihrer Versklavung in der Gegenwelt selbst magische Kräfte, retteten die letzten ihres Volks und schufen nach der gemeinsamen Flucht die Schwebenden Reiche auf der Erde. Die Grenzen zur Gegenwelt wurden gesichert – aber Risse, durch die Dämonen auf die Erde kommen konnten, gab es immer wieder. Zum Schutz der Menschen wurden magisch begabte Dämonenjäger eingesetzt.

Ryk ist der mächtigste unter ihnen. Getrieben von Rache jagt er die Val’kai, wie die Dämonen in ihrer eigenen Sprache heißen. Und bald schon wird offensichtlich, dass ein mächtiger Dämon das Menschenreich betreten hat. Steht ein neuer Dämonenkrieg bevor? Ryk geht mit Kela, einer Halbdämonin und dem jungen Prinzen Ishan auf die Jagd.

Ein weiterer Hauptcharakter ist die Keesa Catara, deren Volk einst von einem Dämon verflucht wurde und die nun als Attentäterin dient. Sie ist meines Erachtens die interessanteste Persönlichkeit im Buch. Weiterlesen

Teilen Sie den Beitrag mit Ihren Freunden und Kontakten:

Markus Heitz: Ulldart: Die komplette Saga 01

„Ulldart: Die komplette Saga 01“ beinhaltet die ersten drei Bände der insgesamt neunbändigen „Ulldart Saga“ von Markus Heitz.

Vor langer Zeit brachte der dunkle Gott Tzulan Tod und Zerstörung  über den Kontinent Ulldart. Doch schließlich konnten seine Horden besiegt werden und es herrschte Frieden zwischen den Königreichen. Da kommt aus einem Kloster eine Prophezeiung, die die Rückkehr dieser dunklen Zeit ankündigt. Darin verwickelt sein soll Lodrik, der dickliche und tollpatschige Thronfolger des Königreichs Tarpol. Um ihn zu schützen, sendet ihn sein Vater in eine abgelegene Provinz, wo der Junge mit Hilfe väterlicher Freunde und Berater zu einem besonnenen und körperlich gestählten jungen Mann heranwächst. Weiterlesen

Teilen Sie den Beitrag mit Ihren Freunden und Kontakten:

Andreas Brandhorst: Das Arkonadia-Rätsel

Jasper und Jasmin sind Reisende im Auftrag von Omni, eines Bundes von Superzivilisationen, der die Galaxis beherrscht. Beide erhalten den Auftrag zum Planeten Arkonadia zu reisen und dort das Rätsel des Nerox zu lösen.

Der Nerox ist ein geheimnisvolles Objekt, das alle 453 Jahre erscheint und jedwede höhere Technologie lahmlegt. Unter den vielen Spezies, die Arkonadia bevölkern, gibt es machtgierige Gruppen und Karrieristen, die versuchen, den Nerox zu erreichen, um durch ihn den ganzen Planeten zu beherrschen. Dazu ist ein „Werkzeug“ nötig und so wird Zirzo, der beste Werkzeugmacher Arkonadias, gezwungen die Reise zum Nerox mitzumachen. Weiterlesen

Teilen Sie den Beitrag mit Ihren Freunden und Kontakten:

Brandon Sanderson: Die Nebelgeborenen 05: Schatten über Elantel

„Schatten über Elantel – ein Nebelgeborenenroman“ von Brandon Sanderson  ist der fünfte Teil der „Nebelgeborerenen-Serie“. Die ersten drei Teile spielen in einer mittelalterlich-feudalen Gesellschaft, deren Machtstrukturen auf einer ganz besonderen Art der Magie fußen. Hier hatte Sanderson eine völlig neue und wie ich finde, hoch interessante Idee. Nebelgeborene sind Menschen, die über eine besondere Begabung verfügen.  Sie können Metalle verbrennen und erlangen dadurch besondere Fähigkeiten. So gibt es zum Beispiel sogenannte „Münzwerfer“, die Stahl verbrennen. Das befähigt sie, sich von metallischen Objekten abstoßen und dadurch zum Beispiel geradezu durch eine Stadt „fliegen“ zu können.

Ab dem vierten Teil erleben wir Elantel in einer Zeit mehrere Jahrhunderte nach dem Ende der ersten Trilogie. Unser Protagonist heißt Waxilium Ladrian. Er ist ein Adeliger Elantels, den es aber ins sogenannte „Rauland“ verschlagen hat. Während seine Heimatstadt sich bereits in einer Zeit der frühen Industrialisierung befindet, ist das Rauland am ehesten mit dem Wilden Westen zu vergleichen. Weiterlesen

Teilen Sie den Beitrag mit Ihren Freunden und Kontakten:

Bernhard Hennen: Elfenmacht

Das Buch ist ein gelungener Übergang der kürzlich beendeten „Drachenelfen“-Saga zu den älteren, ebenso mitreißenden „Elfen“-Romanen von Bernhard Hennen, die zeitlich auf die Handlung der  „Drachenelfen“ folgen. „Elfenmacht“ setzt dort an, wo der Leser am Ende der Drachenelfen-Romane etwas unbefriedigt zurück gelassen wurde.  Vieles blieb offen und die Schicksale der Drachenelfe Nandalee und ihrer Gefährten wollten noch vollendet und ein Übergang zu den Elfen-Romanen und der Zeit Emerelles geschaffen sein. Und genau das gelingt Hennen in „Elfenmacht“

Protagonisten sind die Kinder Nandalees. Von ihrer Mutter in Sicherheit gebracht, wachsen Emerelle und Meliander an Bord des Blauen Sterns auf. Dieses beständig über Albenmark fliegende Schiff ist das letzte Erbe der Alben, die sich entschlossen haben, nicht weiter in die Geschicke ihrer Geschöpfe einzugreifen. Schließlich aber wird der energiegeladenen Emerelle die Welt an Bord des Schiffes zu klein. Weiterlesen

Teilen Sie den Beitrag mit Ihren Freunden und Kontakten:

Asfa-Wossen Asserate: Die neue Völkerwanderung

Wer den Autor noch nicht kennt, erfährt gleich eingangs des Buchs, dass er auch sich selbst als Flüchtling versteht. Prinz Asfa-Wossen Asserate ist ein Großneffe des letzten äthiopischen Kaisers Haile Selassie. Während er als junger Mann in Frankfurt studierte, kam es in seiner Heimat zu einem blutigen Putsch, so dass ihm die Rückreise nach Äthiopien verwehrt war. Er beantragte und erhielt Asyl in Deutschland, hat die deutsche Staatsbürgerschaft, lebt hier als Buchautor und berät Firmen in Bezug auf Afrika.

In seinem Buch „Die neue Völkerwanderung“ beschäftigt sich der Autor mit dem afrikanischen Teil der aktuellen Flüchtlingskrise. Weiterlesen

Teilen Sie den Beitrag mit Ihren Freunden und Kontakten:

Bruno Preisendörfer: Als unser Deutsch erfunden wurde: Reise in die Lutherzeit

deutsch„Als unser Deutsch erfunden wurde“ von Bruno Preisendörfer ist untertitelt mit „Reise in die Lutherzeit“. Und genau dieser Titel beschreibt den Inhalt ausgezeichnet.

Preisendörfer entführt den Leser in die faszinierende und für den Gegenwartsmenschen oftmals erschreckende Welt des sechzehnten Jahrhunderts im deutschsprachigen Gebiet Mitteleuropas.

„Zentralgestirn“ des Inhalts ist Martin Luther, dessen Übersetzung der Bibel ins Deutsche als Grundlage der Entstehung einer gemeinsamen, einheitlichen deutschen Sprache gilt. Richtig interessant aber wird es, wenn wir erfahren, dass an dieser Entwicklung viele andere Zeitgenossen des Reformators beteiligt waren. Von weiteren Reformatoren und Humanisten bis hin zu Herrschern und Päpsten wird ein weiter Bogen gespannt. Weiterlesen

Teilen Sie den Beitrag mit Ihren Freunden und Kontakten:

Anthony Ryan: Rabenschatten 03: Die Königin der Flammen

flamme„Die Königin der Flammen“ ist der dritte Teil der Rabenschatten-Serie von Anthony Ryan. Uns begegnen im dritten Teil wieder die bekannten Protagonisten, deren Wege in diesem letzten Band zusammen führen.

Verniers, der alpiranische Geschichtsschreiber, ist, wie in den vorherigen Bänden, der einzige Ich-Erzähler. Zusammen mit seiner ehemaligen Herrin, der Volarianerin Fornella, versucht er das Rätsel des Verbündeten zu lösen und reist zu Lyrna, der Königin der Flammen, die den Kampf gegen die Bedrohung durch die Volarianer aufgenommen hat.

Lyrna hat sich seit den schweren Verbrennungen, die sie sich auf dem Sklavenschiff zugezogen hat, verändert. Gnadenlos sinnt sie auf Rache an den Volarianern und stellt ein Heer auf, um den erbarmungslosen Feind endgültig zu vernichten. Weiterlesen

Teilen Sie den Beitrag mit Ihren Freunden und Kontakten:

Bernhard Hennen: Drachenelfen 05: Himmel in Flammen

flamme„Drachenelfen – Himmel in Flammen“ ist der fünfte und letzte Teil von Bernhard Hennens  „Drachenelfen“-Romanen.

Auf Daia, der Welt der schlafenden Riesin Nangog, eskalieren die Auseinandersetzungen. Die Devanthar, Götter der Menschenkinder, und die Drachen, erstgeborene Kinder der Alben, geraten immer tiefer in den von ihnen ausgelösten Konflikt zwischen Menschen und Albenkindern. Weiterlesen

Teilen Sie den Beitrag mit Ihren Freunden und Kontakten: