Karen M. McManus: One Of Us Is Next

Ein Jahr ist es her, dass Simon Kelleher Selbstmord beging, um seinen Tod vier seiner Mitschüler anzuhängen. Diese Vier gehen inzwischen ihrem Leben nach – ohne High School Intrigen. Doch die Bayview High hat das Drama und Simon noch lange nicht vergessen. Zunächst sind es nur harmlose Nachahmer, die versuchen, Aufmerksamkeit zu bekommen, indem sie neue Gossip-Apps ins Leben rufen, doch diese Versuche scheitern. Erst ein anonymer Spielleiter schafft es, alle auf sich aufmerksam zu machen und das mit seinem ganz eigenen Stil, Geheimnisse aufzudecken: Ein schulweites Wahrheit oder Pflicht Spiel. Wer eine Nachricht bekommt, muss sich entscheiden: Nimmt er eine gefährliche Wette an? Sind seine Geheimnisse es wert, sich öffentlich lächerlich zu machen? Sind sie es wert, sich in Lebensgefahr zu begeben? Wer nicht antwortet hat keine Wahl – der anonyme Spielleiter macht seine tiefsten Geheimnisse öffentlich.

Als Maeve die Nachricht bekommt, ignoriert sie sie. Mit ihrer älteren Schwester Bronwyn hat sie bereits erlebt, was Intrigen und anonyme Scheiber auslösen können, wenn man sich auf sie einlässt. Doch was sie nicht weiß: Das Geheimnis, dass der anonyme Schreiber über sei veröffentlichen wird, verletzt nicht nur sie, sondern auch ihren besten Freund…

Doch derartige Probleme rücken in den Hintergrund, als ein Schüler stirbt. Bei der illegalen Abkürzung über ein Baugeländer stürzt er durch das Dach eines unfertigen Gebäudes. Die Freunde, die bei dem Unfall dabei waren, schweigen sich darüber aus und erst später wird klar: Auch der Verstorbene wurde zu Wahrheit oder Pflicht aufgefordert. Weiterlesen

Teilen Sie den Beitrag mit Ihren Freunden und Kontakten:

Cornelia Funke-Special

Keine andere deutsche Autorin ist so erfolgreich wie sie. Niemand sonst begeistert Kinder wie Erwachsene in aller Welt derart mit starken Helden, zwielichtigen Gestalten, authentischen Bösewichten und der Magie der Bücher. Doch wie wurde Cornelia Funke zu der Frau, die inzwischen nicht nur in Deutschland, sondern in der ganzen Welt berühmt ist?

Nach dem Abitur zog die Autorin nach Hamburg. Dort arbeitete sie als Erzieherin und nebenbei als Buchillustratorin. Das Schreiben war nicht ihre erste Wahl, sie begnügte sich mit dem Illustrieren fremder Texte – bis sie eines Tages anfing, die Geschichten, denen sie Bilder gab, nicht mehr zu mögen. Der Weg zu Büchern, die sie in den Händen der Menschen sehen wollte, stellte einen Umschwung in ihrem Leben dar: Sie begann selbst zu schreiben.

Was langsam anlief und erst 2002 mit „Herr der Diebe“ zum internationalen Erfolg führte, wuchs mit der Zeit zu einem Gesamtwerk, das heute aus den Bücherregalen von Kindern aus aller Welt nicht mehr wegzudenken ist. „Die wilden Hühner“, „Drachenreiter“, „Hände weg von Mississippi“, „Das Labyrinth des Fauns“, „Tintenherz“ und „Reckless“ sind nur einige Beispiele einer langen Liste.

Heute lebt Cornelia Funke in Los Angeles und denkt gar nicht daran, mit dem Schreiben aufzuhören. Wir können uns auch in Zukunft noch auf viele Werke freuen, die unserem Alltag ein wenig Magie schenken und uns in unbekannte Welten führen. Ihre wohl bekannteste Welt soll im Folgenden vorgestellt werden: Weiterlesen

Teilen Sie den Beitrag mit Ihren Freunden und Kontakten:

Jennifer Estep: Kill the Queen: Die Splitterkrone 1

Lady Everleigh Winter Blair ist die siebzehnte in der Thronfolge Bellonas – was bedeutet, dass sie für all die unangenehmen Tätigkeiten einspringen muss, die sonst keiner aus der königlichen Familie übernehmen will. So backt sie Kuchen für Botschafter, lernt schmerzhafte Tänze zur Begrüßung fremder Völker und lebt in einer Kammer weit entfernt von den wirklich mächtigen. Da in Bellona die magischen Fähigkeiten darüber entscheiden, welchen Rang man hat, hält Evie sich im Hintergrund, denn offiziell hat sie keinerlei Macht. Doch das ist nicht die Wahrheit…

Als ihre Cousine Vasilia, die Kronprinzessin, ihre Mutter und den Rest der Familie ermordet, um unbegrenzte Macht zu erlangen, ist Evie die einzige, die entkommen kann. Sie ist die einzige, die die Wahrheit über Vasilias Verbrechen kennt, kein anderer Zeuge hat den Machtantritt der Kronprinzessin überlebt.

Evies Flucht bringt sie zu einer berüchtigten Gladiatorengruppe, deren Anführerin die einzige ist, der sie vertrauen kann – zumindest ist es das, was ihr die sterbende Königin gesagt hat. Doch Evie hat gerade gesehen, wie alle Menschen, die sie kannte, vor ihren Augen ermordet wurden und wie die Mörderin nicht nur damit hinweg kommt, sondern auch Anstalten macht, den Thron für sich zu beanspruchen und einen Krieg mit den Nachbarländern auszulösen. Wem kann sie da noch vertrauen? Sicher nicht dem arroganten Gladiator Lucas Sullivan, der selbst mehr Geheimnisse zu haben scheint, als gut für ihn ist… Weiterlesen

Teilen Sie den Beitrag mit Ihren Freunden und Kontakten:

Astrid Scholte: Four Dead Queens

Quadara wird von vier Königinnen reagiert. Jede wacht über den Quadranten, in dem sie aufgewachsen ist, eine Vermischung der Völker ist verboten, um die Traditionen zu wahren und den Frieden zu garantieren. Die Königinnen müssen die verschiedensten Regeln einhalten, um einen weiteren schrecklichen Krieg, wie er Quadara vor Jahrzehnten erschütterte, zu verhindern. Doch die Regeln sind nicht leicht und im Laufe der Zeit hat jeder der vier Königinnen das Gesetz gebrochen.

Im Quadranten Toria – dem Quadranten der Neugierigen und Reiselustigen – lebt Keralie Corrington, eine ausgebildete Meisterdiebin. Im Versuch, ihre Vergangenheit zu vergessen, gibt sie ihr ganzes Leben dem Diebstahl hin. Als ihr Mentor und bester Freund Mackiel ihr befiehlt, dem eonistischen Boten Varin vier Erinnerungschips zu stehlen, nimmt ihr Leben eine ungeahnte Wendung. Denn Mackiel verkauft die Chips nicht, wie jede andere Beute, sondern schließt sie in seinem Tresor ein. Keralie beginnt zu ahnen, dass seine Absichten weitaus schlimmer sind, als einen Boten um seine Arbeit zu bringen. Mit Hilfe dieses Boten stielt sie die Chips zurück – und wird unfreiwillig Zeugin der darauf gespeicherten Erinnerungen. Jeder der Chips zeigt, wie eine der Königinnen ermordet wird.

Die Königinnen sind tot. Keralie und Varin beschließen, die Informationen über den Mörder in den Palast zu bringen – beide hoffen auf eine Belohnung, die ihr aussichtsloses Leben retten könnte. Weiterlesen

Teilen Sie den Beitrag mit Ihren Freunden und Kontakten:

Lina Frisch: Falling Skye: Kannst du deinem Verstand trauen?

Eine neue, bessere Welt. Seitdem die Gläsernen Nationen die Vereinigten Staaten abgelöst haben, ist Amerika ein besserer Ort. Die Zeit der Kriminalität und Diskriminierung ist vorbei, es gibt keine Gruppen und Rassen mehr, die Ausgeschlossen werden könnten. Alle Menschen werden in zwei Kategorien gestuft: Ratio und Senso.

Den Rationalen wird die Führung des Landes überlassen, sie haben die mächtigen Positionen und die Berufe, in denen wichtige Entscheidungen gefällt werden müssen. Zu ihrer eigenen Sicherheit werden diese Berufe den Emotionalen verboten – durch ihr gefühlsbasiertes Handeln sind sie oft nicht in der Lage, die richtigen Entscheidungen zu treffen. Stattdessen werden sie im Erziehungsbereich eingesetzt, in Pflegeheimen und anderen Stellen, wo eine mitleidige Hand gebraucht wird.

Die 16-Järige Skye hat ihr Leben in der Überzeugung verbracht, rational zu sein. Als sie zu ihrer Testung einberufen wird überschlagen sich jedoch die Ereignisse und sie beginnt an ihrer Bestimmung zu zweifeln. Das schöne, glänzende Leben, das ihr als Rationale bevorsteht, will sie jedoch auf keinen Fall aufgeben und versucht sich im Testungszentrum mit allen Mitteln Rational zu verhalten. Mit Erfolg, denn sie ist eine der Wenigen, die in jeder Prüfung als Rationale besteht. Weiterlesen

Teilen Sie den Beitrag mit Ihren Freunden und Kontakten:

Marah Woolf: Angelussaga 03: Buch der Engel

Nur eine Schlüsselträgerin fehlt den Engeln noch, um die Tore zum Paradies zu öffnen. Ein einziges Mädchen trennt die Welt von ihrem Untergang. Moon muss sich bemühen, einen kühlen Kopf zu bewahren, um die Vernichtung der Menschheit zu verhindern, doch das fällt ihr schwerer als alles andere. Lucifer hat sie benutzt, sie hat ihm nie etwas bedeutet. Ihre eigene Schwester scheint ihm so viel wertvoller zu sein. Um dem Anblick ihrer Schwester mit dem Engel, den sie liebt zu entkommen, wechselt Moon kurzentschlossen von Lucifers zu Michaels Hof.

Hier erfährt sie, dass die anderen Erzengel planen, Lucifer zu hintergehen und ihn für immer loszuwerden. Sie werden das Paradies nicht mit ihrem verhassten Bruder teilen. Bevor Moon entscheiden kann, was sie mit dieser Information anfängt, erfährt sie von ihrer eigenen Bestimmung. Sie wusste, dass ihre Mutter sie als Waffe gegen den Weltuntergang ausbildete – doch als sie erfährt, dass ihr Kampf darin besteht, die anderen Schlüsselträgerinnen zu vergiften, wendet sie sich von dieser Aufgabe ab. Um die Welt auf ihrem eigenen Weg zu retten, sucht sie in verschiedensten Interpretationen der Bibel nach Antworten Weiterlesen

Teilen Sie den Beitrag mit Ihren Freunden und Kontakten:

Cassandra Clare & Wesley Chu: Die ältesten Flüche 01: Die Roten Schriftrollen

Mit Alec eine Reise durch Europa zu machen, erschien Magnus Bane relativ unproblematisch. Es sollte romantisch werden. Schön. Ein bisschen aufregend vielleicht. Eigentlich wollte er es einfach nur genießen, Zeit mit seinem Freund zu verbringen, ohne dass dieser ständig damit beschäftigt ist, Dämonen zu jagen, andere Schattenjäger zu beschützen und sich selbst in Schwierigkeiten zu bringen.

Das stellt sich jedoch als erstaunlich problematisch heraus, denn bereits in Paris werden Magnus und Alec aufgehalten – von den Neuigkeiten über einen mysteriösen Dämonenkult. Dieser sorgt für immer mehr Unruhe und soll gestoppt werden, allen voran ihr Gründer und Anführer. Nur: Alle Hinweise zeigen, dass Magnus derjenige war, der den Kult vor Jahren gegründet hat. Als Scherz. Leider kann er sich nicht mehr daran erinnern, da sein Gedächtnis an diese Zeit gelöscht worden scheint. Mit Alec an seiner Seite beginnt er eine Jagd rund um Europa, um seine vermeintlichen Fehler wieder gutzumachen und dem dämonischen Treiben ein Ende zu setzten.

Ein unglaublich gutes Buch! Fans von Cassandra Clare haben bereits genug Gründe, die Schattenwelt zu lieben, aber dieses Buch übertrifft alles. Eine Geschichte nur für Magnus und Alec – eine Geschichte voll von Alecs Mut und Magnus´ Humor – durchgängig Spaß und Spannung sind vorprogrammiert. Weiterlesen

Teilen Sie den Beitrag mit Ihren Freunden und Kontakten:

Marah Woolf: Angelussaga 02: Der Zorn der Engel

Moon hat es nicht geschafft. Ihr Plan, ihre Geschwister aus Venedig zu schmuggeln, um sie vor den grausamen Engeln zu retten, ist fehlgeschlagen. Stattdessen wurde sie festgenommen und in den Kerker des Dogenpalastes gesperrt. Sie soll eine Schlüsselträgerin sein. Ihr ganzes Leben glaubte Moon, ihre Zwillingsschwester sei eine Schlüsselträgerin, nun wird sie selbst von den Engeln festgehalten, um die Prüfung zu durchlaufen, mit dem Ziel, den Engeln die Himmelstore wieder zu öffnen und die Menschen zu vernichten. Als ihr die Flucht aus den Kerkern gelingt, kann Moon ihr Glück kaum fassen – doch dann läuft sie ausgerechnet dem Engel in die Arme, vor dem sie ihr ganzes Leben lang gewarnt worden ist: Lucifer.

Moon ist davon überzeugt, dass es nicht schlimmer hätte kommen können, denn zu allem Überfluss lässt Lucifer sie nicht zurück in den Kerker werfen, sondern bringt sie in seine Privatgemächer, um jeden Fluchtversuch persönlich verhindern zu können. Dort muss Moon nun mit seinen Gefolgsleuten, den gefallenen Engeln leben und sich auf ihre Prüfung zur Schlüsselträgerin vorbereiten. Doch die gefallenen Engel sind ganz anders, als sie es von deren Geschwistern gewohnt ist. Sie sind nett und rücksichtsvoll und behandeln sie wie eine Freundin. Allen voran Lilith, Mutter aller Dämonen. Moon weiß nicht, wem sie vertrauen soll und diese Verwirrung ist das Letzte, was sie jetzt brauchen kann, denn die Prüfung ist härter und grausamer als alles, was sie bisher erfahren musste. Und wenn sie sie nicht besteht, muss sie sterben. Weiterlesen

Teilen Sie den Beitrag mit Ihren Freunden und Kontakten:

Karen M. McManus: Two Can Keep A Secret

Als Ellery zum ersten Mal nach Echo Ridge kommt, sind ihre Gefühle zwiegespalten. Zwar brennt sie seit Jahren darauf, den Ort kennenzulernen, an dem ihre Mutter aufgewachsen ist, doch  dazu kommt es nur, weil ihre Mutter mit ihrem Auto in das Schaufenster eines Juweliers gefahren ist und nun in der Psychiatrie sitzt.

Ellery und ihr Zwillingsbruder Ezra sind gezwungen, zu ihrer Großmutter zu ziehen die sie noch nie zuvor gesehen haben. Ihre Mutter hat ihren Heimatort und alles, was damit zu tun hat immer verdrängt und nicht an sich herangelassen.

Kein Wunder. Denn in dieser Stadt verschwand ihre Zwillingsschwester.

Und Ellerys Tante ist nicht die einzige, der etwas Schreckliches in dieser Stadt zugestoßen ist, vor fünf Jahren wurde ein weiteres Mädchen Opfer mysteriöser Umstände: Sie wurde ermordet im Freizeitpark der Stadt aufgefunden. Genau wie Ellerys Tante war auch dieses Mädchen eine beliebte Schönheit, die Homecoming Queen der Schule. Keiner der beiden Fälle wurde jemals gelöst. Weiterlesen

Teilen Sie den Beitrag mit Ihren Freunden und Kontakten:

Steven Price: Die Frau in der Themse

1885 stirbt Charlotte Reckitt in London – doch wo ihr Leben endet, erreicht ihre Geschichte die Pointe. Wie ist sie gestorben? Ermordet. Vermutlich. Aber wer kann das schon so genau wissen? Sie war eine schöne Frau, stolz, unabhängig und vor allem eine Gesetzlose.

Im Leben war sie das Ziel zweier Männer: William Pinkerton, ein berüchtigter Dedektiv aus Amerika, und Adam Foole, ein Dieb und Gesetzloser, genau wie Charlotte. Die beiden könnten unterschiedlicher nicht sein, doch nun werden sie gegen ihren Willen durch eines einander gebunden: Den Drang, den Mörder von Charlotte Reckitt zu finden.

Für Adam Foole ist sie die Vergangenheit: Eine teuflische Geliebte, die ihn bei seinen größten Verbrechen begleitete, die er aber seit Jahren nicht mehr gesehen hat.

Für William Pinkerton ist sie das Ende einer langen Suche, einer Besessenheit, denn sie hätte ihn zu einem Mann führen können, den schon sein Vater jagte: Edward Shade. Weiterlesen

Teilen Sie den Beitrag mit Ihren Freunden und Kontakten: