Stephanie Lang von Langen: Entspannt mit Hund

Das Buch der Tierpsychologin Stephanie Lang von Langen beschäftigt sich hauptsächlich mit der Frage nach der Work-Life-Balance des Hundes. Ist schon richtig, manche Hunde haben einen engeren Terminplan als mancher Manager. Es gibt Rassen, die machen das ohne murren mit – meiner zum Beispiel nicht. Der zeigt schon sehr deutlich, wenn er keine Lust mehr hat, allerdings darf er das auch und ich höre drauf. Stephanie Lang von Langen erklärt das entspannte zusammenleben anhand der fünf Grundbedürfnisse des Hundes (fünf Grundbedürfnisse des Hundes (Ruhe, Bewegung, Bindung, Beschäftigung und Spiel), man muss ihr nicht an jeder Stelle zustimmen, aber es ist auf jeden Fall interessant zu lesen. Aufgelockert wird das ganze durch Fallbeschreibungen, die natürlich immer Extreme sind. Eher lustig fand ich die Beschreibung von den Hunden, die vor lauter Streß schon Augenringe haben. Ich hab mir daraufhin jeden entgegenkommenden (und meinen eigenen) Hund genau angesehen, aber ich kann es mir immer noch nicht vorstellen.

Alles in allem ein gut geschriebenes unterhaltsames Buch, für das gilt, was in meinen Augen für alle Hundebücher gilt: Man muss selbst wissen, was man daraus mitnimmt. Unterhaltsam ist das Buch allemal und auch lehrreich, für mich aber gewiss nicht der Weisheit letzter Schluß. Aber auch wenn der Klappentext das suggeriert, ich glaube, das will es auch nicht sein.

Stephanie Lang von Langen: Entspannt mit Hund.
Piper, Februar 2017.
224 Seiten, Taschenbuch, 10,00 Euro.

Diese Rezension wurde verfasst von Regina Lindemann.

Teilen Sie den Beitrag mit Ihren Freunden und Kontakten:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.