Stella Starling: Rosavia Royals 01: Royaler Rebell

Edwin Blom, genannt Eddie, arbeitet in der königlichen Bibliothek. Nachdem er von seinem Freund Hans verlassen wurde, ist er am Boden zerstört. Als er auf der Eröffnungsfeier seine kleine Schwester vor dem berüchtigten Rebell und Thronfolger Leopold retten will, wendet sich das Blatt. Schon bei ihrer ersten Begegnung springt der Funke über und sorgt für Herzklopfen. Doch das Edwin bei dem offiziell heterosexuellen Prinzen überhaupt eine Chance? Und was ist mit Leo? Wie geht er damit um, dass seine Eltern ihn zwingen in einem Monat den Partner fürs Leben zu finden?

„Royaler Rebell“ ist der erste Teil der Rosavia Royals Reihe von Stella Starling und hat mich positiv überrascht. Ich hatte erwartet auf Klischees zu treffen, wurde aber durch die ansprechende Schreibweise und die Ideen regelrecht erfrischt.

Leo und Eddie dabei zu verfolgen, wie sie ihren Alltag meistern, sich neuen Prüfungen stellen und sich langsam ineinander verlieben war wirklich schön. Es hat einfach Spaß gemacht zu erleben, was die beiden erleben.

In diesem Buch habe ich etwas gefunden, was vielen anderen Liebesromanen fehlt, welche sich mit Beziehungen zwischen Royalen oder Promis mit normalen Menschen befassen: Authentizität! Meiner Meinung nach ein sehr wichtiger Punkt, der oft vernachlässigt wird. Die Geschichte von Edwin und Leopold hat mich gepackt. Sie ist ein modernes Märchen mit einem wunderschönen Happy End und definitiv empfehlenswert. Jeder Charakter ist auf seine eigene Art unglaublich liebenswert (Außer Hans und die Reporterin aber über die sprechen wir nicht). Man merkt, wie sehr Starling sich Gedanken gemacht hat und man spürt die Gefühle, welche sie in ihr Werk hat mit einfließen lassen.

Aus diesem Grund bekommt „Royaler Rebell“ eine ganz klare Kaufempfehlung von mir! Ich freue mich bereits sehr auf die weiteren Bände dieser Reihe.

Stella Starling: Rosavia Royals 01: Royaler Rebell.
Cursed Verlag, März 2021.
263 Seiten, eBook, 5,99 Euro.

Diese Rezension wurde verfasst von Zoé Höh.

Teilen Sie den Beitrag mit Ihren Freunden und Kontakten:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.