Saša Stanišić: Hey, hey, hey, Taxi!

Saša Stanišić kennt man gemeinhin durch seine erfolgreichen Romane. 2019 hat er mit „Herkunft“ den deutschen Buchpreis gewonnen. Nun hat er sein erstes Kinderbuch zusammen mit seinem vierjährigen Sohn geschrieben. Man merkt, dass Stanišić nah am Kind und an der kindlichen Fantasie ist. Wie sonst könnte er sich solch kuriose Geschichten wie in diesem Kinderbuch ausdenken? In seinem Vorwort (im Buch witzigerweise „Vorort“), das er an die erwachsenen Vorleser richtet, erläutert Stanišić, wie die ganzen Taxi-Geschichten entstanden sind. – Eigentlich ganz einfach, denn er erzählte sie dem Vierjährigen meist spontan. Beim Zähneputzen, beim Wandern und vorm Einschlafen. Das Schöne an diesen Geschichten ist, dass sie zum Miterzählen animieren. Für Kinder und Vorleser machen diese ungewöhnlichen Abenteuer gleichermaßen Spaß, macht man doch mit ihnen ganz unerwartete Bekanntschaften bei den Ausfahrten mit dem Taxi, bei denen alles ganz anders ist, als bislang bekannt. Saša Stanišić erfindet die Welt neu, indem er seinen jeweiligen Helden ganz unerwartete konträre Eigenschaften verleiht. So liest man etwa von strickenden Drachen, einem Marienkäfer mit ungeahnten Kräften, einem sehr kleinen Riesen, einem Zwerg mit dem Namen „Fieberthermometer“, Gurkenampeln, Schrumpfpiraten, und, und.

Ja, es geht wahrlich wundersam zu, in Saša Stanišićs kurzen Geschichten, die durch ihr überbordendes Ideenreichtum das  weitere Fabulieren geradezu einfordern.

Katja Spitzer hat die abenteuerlichen Erzählungen ebenso fantasievoll und detailreich illustriert.

Geeignet für Kinder von 4 bis 8 Jahren

Saša Stanišić: Hey, hey, hey, Taxi!.
mairisch Verlag, März 2021.
96 Seiten, Gebundene Ausgabe, 18,00 Euro.

Diese Rezension wurde verfasst von Annegret Glock.

Teilen Sie den Beitrag mit Ihren Freunden und Kontakten:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.