Sara Wolf: Heartless 02: Das Herz der Verräterin

Früher stand mein Herz in einem Glas über dem magischen Feuer einer Hexe. Als Herzlose war ich zwar gebunden, aber auch unsterblich – leider hatte ich mit meinem Herz auch all meine Erinnerungen an mein Leben bis zu dem Zeitpunkt, als die Hexe mir selbiges entriss, verloren. Ich würde alles tun, um mein Herz wieder zu bekommen – auch meine Liebe, Lucien, den Prinzen des Reiches zu meucheln und sein Herz meiner Hexe zu bringen. Doch dann mischte sich jemand ein, der seit fünf Jahren spurlos verschwunden war – Prinzessin Varia von Cavanos, die Schwester meines Geliebten ist zurück.

Und sie hat Pläne, große Pläne. Nicht nur, dass sie mein Herz meiner Hexe stiehlt und damit frei über mich verfügen kann, sie will den ewigen Krieg zwischen Menschen und Hexen beenden. Eigentlich ein hehres Unterfangen, das Unterstützung verdient. Kein tausendfacher Tot auf dem Schlachtfeld, keine Verbrennungen der Herzlosen und keine Wassertode für die Hexen mehr. Doch Varia plant nichts anderes, als ein seit Generationen gebanntes Übel wieder auf die Welt loszulassen – in der irrigen Meinung, dieses beherrschen zu können. Fehler, großer Fehler, wie ich Ihnen versichern kann. Doch wer bin ich, eine kleine, machtlose Herzlose, dass ich der mächtigsten Hexe meiner Zeit entgegentreten könnte?

Zumal Varia mir versprochen hat, dass ich mein Herz von ihr zurückbekomme, wenn ich sie entscheidend bei ihrem Vorhaben unterstütze. Das bringt mich jetzt doch in einen gehörigen Zwiespalt – stelle ich mich gegen meine Herrin, oder versuche ich mein Herz, meine Erinnerungen, mein Selbst zurückzubekommen?

Im letzten Jahr war der Auftakt der Heartless-Trilogie eine der Lese-Überraschungen für mich. Hier erhob eine neue Autorin ihre Stimme, präsentierte uns auf den ersten Blick ein gewohntes Umfeld, in dem sie dann aber sehr geschickt ihre Figuren platzierte. Und diese Charaktere entsprachen so gar nicht dem, was ich erwartete. Eine Böse, eine Attentäterin gar stand im Zentrum, eine junge Frau, die schnell des Lesers Herz eroberte. Sie ist mutig, intelligent und – verliebt. Und genau da, beginnt der zweite Band. Ihr Geheimnis, dass sie eine Herzlose ist, wurde aufgedeckt, die Beziehung zum Prinzen, und ihrer Freundin damit abrupt beendet. Dass sie nach wie vor Gefühle für Lucien hat, dass sie von Varia erpresst und manipuliert wird, stürzt ihr Gefühlsleben ganz schön in eine Achterbahnfahrt. Entsprechend konzentriert sich das erste Drittel des Buches auch sehr auf die Gefühlswelt unserer Erzählerin. Hier gibt es jede Menge Dramatik, das Tempo fehlt dafür ein wenig.

Inhaltlich baut die Autorin ihre Schöpfung weiter aus. Valkerax, mächtige, drachenähnliche Wesen, die im Untergrund leben werden eingeführt, vergessene Überlieferungen um den Knochenbaum thematisiert und jede Menge dramatischer Wendungen, Situationen und Verluste harren auf unsere Erzähler.

Insgesamt gesehen konzentriert sich dieser Band weit deutlicher als der Auftakt auf die emotionale Ebene unserer Herzlosen. Ihre Gefühlswelt steht in weiten Teilen des Romans im Zentrum des Textes, erst zum Finale hin nimmt das Tempo und die Action wieder zu. Dabei nutzt die Autorin den so gewonnenen Raum auch dafür, uns ihre Welt, deren Historie und insbesondere die nichtmenschlichen Bewohner ein wenig näher zu bringen. Letzteres sorgt dafür, dass sich auch eine Klientel, die nicht so sehr auf die Love-Story konzentriert ist mit dem Plot identifizieren kann und der abwechslungsreichen Handlung gerne folgt.

Insgesamt gesehen ein Band, der nicht ganz auf den Auftaktroman herankommt, der aber durchaus abwechslungsreich und spannend unterhält und jede Menge Anknüpfungspunkte für den abschließenden Teil offeriert.

Sara Wolf: Heartless 02: Das Herz der Verräterin.
Ravensburger Buchverlag, Mai 2020.
512 Seiten, Gebundene Ausgabe, 18,99 Euro.

Diese Rezension wurde verfasst von Carsten Kuhr.

Teilen Sie den Beitrag mit Ihren Freunden und Kontakten:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.