Sabine Thomas: Und konnten es einfach nicht fassen

sabiBei einer fröhlichen Grillparty schüttet der Ehemann Spiritus ins Feuer. Das Kind der Freunde verbrennt, die Ehefrau ist entstellt. Ihr Mann schafft es nicht mehr, mit ihr zusammen zu leben und reicht die Scheidung ein.
Die Ehefrau nahm sich Sabine Thomas als Anwältin. Und die erzählt nun diese und 15 weitere, erschütternde Geschichten aus ihrer Duisburger Kanzlei im Buch „Und konnten es einfach nicht fassen“. Nicht fassen kann man auch die Geschichte, vom Mörder, der versucht ins Leben zurück zu finden, von den Kindern, die ihre Großeltern nicht mehr sehen dürfen, und den Jugendlichen, die Eltern werden. Thomas erzählt diese wahren Geschichten, die das Leben schrieb, in schöner Sprache, so gar nicht juristentypisch trocken.

Sabine Thomas: Und konnten es einfach nicht fassen.
Ullstein, September 2013.
240 Seiten, Gebundene Ausgabe, 16,99 Euro.

Diese Rezension wurde verfasst von Julia Gaß.

Teilen Sie den Beitrag mit Ihren Freunden und Kontakten:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.