Rawi Hage: Spinnen füttern

rawiUnterhaltsam, amüsant, dabei manchmal etwas rau, aber immer voller Herzenswärme, das ist „Spinnen füttern“ – ein Buch des 1964 geborenen libanesisch-kanadischen Autors Rawi Hage.

Fly ist Taxifahrer. Nachts streift er auf der Suche nach Fahrgästen durch die Straßen und trifft dabei auf Prostituierte, Drogendealer, Bettler oder jemanden, der gerade aus dem Irrenhaus entlassen worden ist.

Wie ein moderner Robin Hood hilft Fly allen Bedürftigen, tut sich dabei allerdings schwer, auch für sich selbst ein wenig Glück zu finden: Seine Nachbarin Zainab, die er heiß und innig verehrt, weist seine Annäherungsversuche hartnäckig ab.

„Spinnen füttern“ ist ein Buch, das von seinen vielen kleinen Geschichtchen lebt, die der Autor immer wieder in 1001-Nacht-Manier einstreut.

Rawi Hage: Spinnen füttern.
Piper, Oktober 2013.
304 Seiten, Gebundene Ausgabe, 22,99 Euro.

Diese Rezension wurde verfasst von Andreas Schröter.

Teilen Sie den Beitrag mit Ihren Freunden und Kontakten:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.