Rachael Lippincott: Drei Schritte zu dir

Die 17-jährige Stella leidet an Mukoviszidose, einer unheilbaren Erbkrankheit, die vor allem ihre Lungen befällt und das Atmen schwer macht. Deshalb hat sie in ihrem kurzen Leben schon mehr Tage im Krankenhaus verbracht, als sie zählen kann. Nur eine Lungentransplantation könnte ihr wirklich helfen. Solange muss sie gut auf sich aufpassen und sich keinen Ansteckungsrisiken aussetzen. Leichter gesagt als getan. Denn nebenan im Krankenzimmer ist Will eingezogen, ein gut aussehender junger Mann, von dem sich Stella magisch angezogen fühlt. Doch sie muss aus Sicherheitsgründen immer mindestens drei Schritte Abstand halten, um sich nicht anzustecken.

Mukoviszidose ist spätestens seit John Greens „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ ein wichtiges Thema in Jugendbüchern. Viele Leserinnen haben mit Hazel und August gelitten und geweint. Rachael Lippincotts Roman funktioniert sehr ähnlich, kann aber auch für sich allein stehen. In diesem Fall haben beide Hauptfiguren die gleiche Krankheit. Das macht es für sie schwerer als damals für Hazel und August. Denn sie könnten sich beieinander mit tödlichen Bakterien anstecken. Vor allem hat Will sehr seltene gefährliche Bakterien in seinem Körper, die er sich einige Monate zuvor eingefangen hat. Eine Berührung zwischen ihm und Stella oder gar ein Kuss ist undenkbar. Und doch fühlen sie sich magisch voneinander angezogen.

Als Stella merkt, dass Will seinen Platz in dem Medikamentenprogramm so gar nicht zu schätzen weiß und seine Medikamente nicht regelmäßig nimmt, bringt sie das gewaltig auf die Palme. Sie beschließt, Will zu helfen, ihn zu kontrollieren und mit ihm gemeinsam via Skype die Medikamente einzunehmen. Doch Will hat für sich schon beschlossen, dass er in zwei Wochen, wenn er 18 Jahre alt wird, das Programm verlassen wird. Ob Stella ihn wohl umstimmen kann?

Es entsteht eine teils romantische, teils traurige Geschichte, die aber auch Mut macht, Dinge anzupacken, Schicksalsschläge nicht als gegeben hinzunehmen und zu kämpfen. Ein sehr netter Jugendroman für Jugendliche ab 15 Jahren und Fans von John Green.

Der Roman wurde übrigens verfilmt und ist seit Juni 2019 in den deutschen Kinos zu sehen. Haley Lu Richardson spielt die Rolle von Stella, Cole Sprouse die von Will.

Rachael Lippincott: Drei Schritte zu dir.
dtv, Mai 2019.
304 Seiten, Gebundene Ausgabe, 16,95 Euro.

Diese Rezension wurde verfasst von Janine Gimbel.

Teilen Sie den Beitrag mit Ihren Freunden und Kontakten:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.