Paola Predicatori: Der Regen in deinem Zimmer

regenFür die siebzehnjährige Alessandra bricht eine Welt zusammen, als ihre Mutter an Krebs stirbt.
Zurück bleibt neben ihrer Trauer um den Verlust eine unendliche Leere. Ihre Großmutter kann dem jungen Mädchen wenig helfen.
In ihrer Hilflosigkeit schottet Alessandra sich von allen und allem ab, zieht sich in sich zurück. In ihrer Schulklasse setzt sie sich ganz nach hinten zu dem Außenseiter Gabriel, genannt Zero. Zero ist ein wundervoller Zeichner. Doch auch er hat Probleme mit seinem Schicksal. Das verbindet.
Ganz langsam beginnen Alessandra und Zero sich anzunähern, doch beide sind zu sehr in ihrem eigenen Schmerz gefangen, dass ihre Verbindung immer wieder zu scheitern droht.

Ein schönes Buch, das Hoffnungslosigkeit, Verlust, Trauer, Schmerz, Liebe und alle damit verbundenen Emotionen ausdrucksstark widerspiegelt.

Paola Predicatori: Der Regen in deinem Zimmer.
Aufbau, März 2015.
238 Seiten, Taschenbuch, 8,99 Euro.

Diese Rezension wurde verfasst von Annegret Glock.

Teilen Sie den Beitrag mit Ihren Freunden und Kontakten:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.