Matthew J. Arlidge: D.I. Helen Grace 07: Blinder Hass

Es sieht so aus, als hätte sich alles und jeder gegen DI Helen Grace verschworen. Schon am frühen Morgen entdeckt sie auf einer einsamen Straße eine Tote. Kurz vorher raste ihr ein Wagen entgegen, in dem vermutlich der Mörder davon fuhr. Und während die Mordermittlung versucht herauszufinden, wer hinter dem Mord steckt, gibt es den nächsten tödlichen Überfall. Und danach wieder einen. DI Helen Grace und ihr Ermittlungsteam sehen einen Zusammenhang zwischen den Morden. Allmählich sprechen die Indizien dafür, dass sie ein junges Paar jagen.

Die Suche nach dem Motiv wird im Laufe der nächsten Stunden immer drängender, weil an diesem Tag noch mehr Menschen sterben. Wer wird das nächste Opfer sein, wie kann die Polizei den Mörder aufhalten? Dies fragt auch die Presse mit Nachdruck. Southampton befindet sich im Ausnahmezustand. Es sieht so aus, als könne die gesamte Polizei den flüchtigen Mörder nicht aufhalten.

Inzwischen hat Matthew J. Arlidge schon einige Thriller über DI Helen Grace geschrieben, eine Frau mit traumatischer Vergangenheit. Seit einigen Jahren sitzt ihre ältere Schwester im Gefängnis, weil sie die Eltern ermordet hat. Aus eigenem Erleben weiß die durchtrainierte Helen ganz genau, wie Wut und Hass einen jungen Menschen verändern können. Ein Mensch ohne Liebe und Vertrauensperson kann manchmal zu einer Zeitbombe werden.

Zu Matthew J. Arlidges Handschrift gehört ein schneller Szenenwechsel. Insgesamt 126 Kapitel verteilen sich auf 365 Seiten. Durch diese Sprünge von einem Opfer zum Nächsten oder zu Helen baut sich eine Spannung auf. Bei ihrer kontinuierlichen Suche nach weiteren Hinweisen auf den Mörder entsteht eine Dramatik, die dieses Mal nicht im klassischen Finale gipfelt. Darüber hinaus sprechen Helens Alleingänge nicht für eine professionelle Ermittlungsleiterin sondern eher für eine Frau voller Panik und Selbstzweifel. In diesem Thriller geht es deshalb um viel mehr als um Leben und Tod.

DI Helen Grace muss lernen, anderen zu vertrauen, um wieder die zu sein, die sie mal war.

Matthew Arlidge: D.I. Helen Grace 07: Blinder Hass.
Rowohlt, August 2018.
368 Seiten, Taschenbuch, 9,99 Euro.

Diese Rezension wurde verfasst von Sabine Bovenkerk-Müller.

Teilen Sie den Beitrag mit Ihren Freunden und Kontakten:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.