Marion Brasch: Lieber woanders, gelesen von Jasna Fritzi Bauer u.a.

Toni und Alex könnten unterschiedlicher nicht sein. Sie kennen sich nicht und sind doch untrennbar miteinander verbunden. „Lieber woanders“ begleitet die beiden 24 Stunden, bis sich ihre Wege kreuzen. Tonis Leben ist mit dem Tod ihres kleinen Bruders bei einem Unfall, in den auch sie verwickelt war, nicht mehr dasselbe. Sie gibt sich die Schuld und kommt nicht mehr recht auf die Beine. Auch Alex Leben ist aus dem Lot geraten. Als seine kleine Tochter am Blinddarm operiert wird, reden er und seine Frau zum ersten Mal seit vielen Jahren wirklich miteinander. Seit sieben Jahren betrügt Alex seine Frau und hat es ihr immer verschwiegen. Unaufhaltsam bewegen sich Toni und Alex aufeinander zu.

Im Hörbuch zu „Lieber woanders“ finden sich drei verschiedene Sprecher. Jasna Fritzi Bauer liest Tonis Passagen sehr überzeugend. Sie ist eine junge Frau voller Kreativität und Ideen, deren Leben mit dem Tod des kleinen Bruders allerdings zum Stillstand gekommen ist. Die Teile von Alex übernimmt Thorsten Merten, der in meinen Augen zwar nicht so ein überzeugender Hörbuch-Sprecher ist, aber sehr gut zu Alex passt. Auch sein Leben ist seit einigen Jahren nicht mehr dasselbe, er hat eine Affäre neben seiner Ehe und hütet auch sonst viele Geheimnisse. Abgeschlossen wird das Hörbuch-Trio durch die Autorin selbst, die ihre eigenen Anmerkungen rund um die Geschichte liest und dem Ganzen Form gibt. Die drei ergänzen sich gut und sorgen für viel Abwechslung, vor allem auch, weil die einzelnen Szenen oft sehr kurz aufeinanderfolgen und im Blitzlicht-Stil immer wieder Momente aufgegriffen werden.

Marion Brasch hat generell ein Händchen für besondere Momente. Sie weiß das ganze Geschehen perfekt in Szene zu setzen und auf sein unaufhaltsames Finale zuzuschneiden. Am Ende kann man sich der Geschichte nicht mehr entziehen, auch wenn sie anfangs vielleicht nicht so spannend war. „Liebers woanders“ entfaltet erst nach einiger Zeit seine Kraft.

Ein insgesamt gelungenes Hörbuch, etwas holpriger Anfang, dann aber gut und fesselnd!

Marion Brasch: Lieber woanders, gelesen von Jasna Fritzi Bauer, Thorsten Merten und der Autorin.
Argon Verlag, Februar 2019.
3 CDs, Ungekürzte Fassung, 3 Stunden und 41 Minuten.

Diese Rezension wurde verfasst von Janine Gimbel.

Teilen Sie den Beitrag mit Ihren Freunden und Kontakten:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.