Marcel van Driel: Pala 01: Das Spiel beginnt

palaEin Online-Game ist in aller Munde und besonders unter den Jugendlichen der große Hit. Doch keiner ahnt, dass hinter Pala mehr als nur Spiel, man könnte sagen der bittere Ernst des Lebens steht. Im Hintergrund rekrutiert der Spielmacher Mr Oz die besten Spieler und bildet sie auf einer Insel zu Geheimagenten aus. Auch die 13-jährige Iris aus den Niederlanden erregt schon bald sein Aufsehen, da sie das Spiel mühelos besteht und schnelle Zeiten liefert. Mr Oz ahnt jedoch nicht, dass das Leben des Mädchens alles andere als einfach ist und sie sich nicht kampflos geschlagen geben wird.

Iris lebt allein mit ihrer Mutter. Der Vater hat sich umgebracht, der größere Bruder ist ausgezogen und wird zu Beginn des Romans von der französischen Regierung verdächtig, einen Terroranschlag geplant zu haben. Als er im Gefängnis landet, müssen Mutter und Tochter noch mehr als zuvor zusammenhalten.  An sich sind das Zutaten für einen tollen Jugendroman ab 13 Jahren. Ein spannendes Online-Game, ein Mädchen wie du und ich und ein mysteriöser Mann, der im Hintergrund die Strippen zieht. Alle Szenen, in denen Iris nicht persönlich auftritt, sind zumindest ganz nett. Manches erinnert an die einschlägigen Titel des Genres, manches wiederum scheint eigene Idee des Autors. Wenn allerdings Iris auf den Plan tritt, wirkt die Geschichte gestelzt und anstrengend. Sie soll ein 13-jähriges Mädchen sein. Und obwohl sie als besonders klug beschrieben wird, nimmt man ihr das kaum ab. Sie wirkt fast schon volljährig, eine Entwicklung wie bei einem angehenden Teenager ist bei ihr nicht zu beobachten. Es sollte Mädchen in ihrem Alter wohl kaum gelingen, sich mit dieser Figur zu identifizieren. Da hilft dann auch jede tolle Idee kaum.pala 2

Der erste Band der neuen Pala-Reihe wirkt konstruiert und seine wichtigste Figur kann nicht überzeugen. Der zweite Band erschien unter dem Titel „Das Geheimnis der Insel“ bereits im Juni 2016. Insgesamt soll es drei Bände zu dem Online-Spiel geben.

Marcel van Driel: Pala 01: Das Spiel beginnt.
Oetinger, April 2016.
320 Seiten, Taschenbuch, 10,99 Euro.

Diese Rezension wurde verfasst von Janine Gimbel.

Teilen Sie den Beitrag mit Ihren Freunden und Kontakten:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.