Marc-Uwe Kling: QualityLand 2.0: Kikis Geheimnis

Nachdem Peter Arbeitsloser am Ende des ersten Bandes von „QualityLand“ direkt neben dem Präsidenten-Androiden John Of Us stand, als dieser in die Luft gesprengt wurde, geht er nun seinem Leben als Maschinentherapeut nach. Ein Kuschelbot, den körperliche Nähe abstößt, ein Kühlschrank mit Burnout… das sind die alltäglichen Probleme, mit denen er sich beschäftigt. Seine Probleme werden aber eindeutig größer, als er entführt wird. Von Henryk Ingenieur, dem reichsten Mann der Welt. Mehrmals.

Kiki Unbekannt hat ihre eigenen Sorgen, denn auch, wenn sie ihr Leben genau so liebt, wie es ist, möchte sie doch etwas über ihre Vergangenheit herausfinden, in erster Linie, wer ihre Eltern sind. Das gleichzeitig jemand versucht sie umzubringen, ist nicht hilfreich.

Nicht nur Peter und Kiki haben ihre Krisen, ganz QualityLand wurde durch den Anschlag auf John Of Us erschüttert. Nicht wenige schließen sich den Followern an, einer Gruppe von Menschen, die denken, Johns KI habe sich ins Netz hochgeladen. Sie sind überzeugt, dass es von Anfang an Johns Absicht war, seine physische Hülle zerstören zu lassen, um die Allmacht über das Internet und damit über die Menschen zu erlangen.

Diese Theorie klingt in den Ohren der reflektierten Bürger QualityLands völlig absurd, doch mit der Zeit kommt es zu immer mehr Zwischenfällen, die sich einfach nicht erklären lassen…

Was ist die Geschichte von Kiki Unbekannt? Was passierte mit Martin Vorstand, nachdem er den amtierenden Präsidenten QualityLands in die Luft sprengte? Und ist John Of Us wirklich zu einer allmächtigen KI aufgestiegen? „QualityLand 2.0“ bietet Antworten auf all diese Fragen.

„QualityLand 2.0“ ist auf humorvolle Art verstörend ehrlich – eine zugegebenermaßen schwer vorstellbare Kombination, die der Autor jedoch mit Leichtigkeit in seinem neusten Werk zeigt. Marc-Uwe Kling thematisiert Probleme unserer jetzigen Gesellschaft, indem er ihre Auswirkungen auf die von ihm erdachte Zukunft beschreibt. Sowohl der Klimawandel als auch die engstirnige Denkweise der Menschen prägen die düsteren Seiten seiner Zukunftsversion. Die falsche Verteilung des Geldes, die sinnlosen Arbeitsplätze und die generelle Verdummung werden mit Humor behandelt, treffen aber immer genau ins Schwarze.

Die Themen, die das Buch behandelt sind ernst und wichtige Probleme der heutigen Zeit, dennoch sind die Situation so zynisch, absurd und einfach witzig geschrieben, dass man von der ersten bis zur letzten Seite lachen muss. Alte Fans des Autoren werden außerdem mit Insidern belohnt, die auch scheinbar ernste Szenen den gewissen Humor geben.

„QualityLand 2.0“ sollte nur gelesen werden, wenn man den ersten Band bereits kennt, abgesehen von dieser Einschränkung ist es aber wirklich jedem zu empfehlen. Ob man witzige, politische, futuristische, dramatische oder ernste Bücher mag: In „QualityLand 2.0“ wird jeder fündig!

Mark-Uwe Kling: QualityLand 2.0: Kikis Geheimnis.
Ullstein, Oktober 2020.
432 Seiten, Gebundene Ausgabe, 19,00 Euro.

Diese Rezension wurde verfasst von Isabella M. Banger.

Teilen Sie den Beitrag mit Ihren Freunden und Kontakten:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.