Manfred Spitzer: Die Smartphone-Epidemie

In den letzten Jahren haben zunächst das Handy und noch viel mehr seine Weiterentwicklung, das Smartphone, unsere Welt verändert. Für Milliarden Menschen ist der Umgang damit gar nicht mehr aus dem Alltag wegzudenken. Noch nie hatte eine technische Neuerung vergleichbare Auswirkungen. Ohne Smartphone geht heute sowohl im privaten als auch im geschäftlichen Bereich gar nichts mehr.

Aber welche Folgen hat das auf unser Zusammenleben? Auf unsere Gesundheit? Dass es Zweifel und Bedenken gibt, belegen etwa die Aussagen des Apple-Chefs dazu, Smartphones nicht in Unterricht zu nutzen oder das völlige Verbot des französischen Staatspräsidenten für die Verwendung an Schulen. Immer mehr Menschen wird bewusst, dass zwischen der Nutzung des Smartphones und der Sucht danach nur ein schmaler Grat liegt.

Ein Thema, das wie geschaffen für den renommierten Wissenschaftler und bekannten Autor Manfred Spitzer ist. Bereits mit seinem Bestseller ‚Digitale Demenz‘ hat er eine kritische Analyse des Umgangs mit unserer immer digitaler werdenden Umwelt vorgelegt. In seinem neuen Buch geht er nun auf das Thema Smartphone ein und betrachtet es aus verschiedenen Blickwinkeln.

Ein wichtiger Aspekt dabei ist die Digitalisierung der Schulen verbunden mit der Frage, welche Auswirkungen auf Kinder und Jugendliche bestehen. Spitzer bezieht hier klar Stellung und legt dar, weshalb Smartphone und Tablet-PC im Unterricht nichts zu suchen haben. Darüber hinaus spricht er auch die Auswirkungen der Smartphones auf die Sprache an und stellt fest, dass mit der Natur und Landleben verbundene Wörter auf dem Rückzug sind, während auf neue Medien bezogene Begriffe stetig zunehmen.

Bei seinen Ausführungen bleibt er immer wissenschaftlich-sachlich. Seine Sprache ist verständlich und präzise. Er ist nie polemisch und legt die Fakten klar auf den Tisch: thematische Einführung, Erläuterung von vorliegenden Untersuchungsergebnissen, abschließendes Fazit. Freilich wird er durchaus deutlich, hebt mahnend den Finger und macht dem Leser sein Anliegen klar. Das aber nie in aufdringlicher Weise, sondern in Form nachvollziehbarer Argumente.

Das Buch zu lesen lohnt sich unbedingt. Genau genommen sollte es Pflichtlektüre beim Erwerb eines Smartphones sein. Denn so vielfältig und nützlich diese Geräte auch sind, sie bringen Gefahren und Risiken mit sich, die jedem Nutzer bewusst sein sollten. Ich bin sicher, dass jeder Leser dieses Buches danach sein Smartphone mit etwas anderen Augen sehen und sicherlich auch anders verwenden wird.

Fazit: Bitte lesen! Ein wichtiges Buch!

Manfred Spitzer: Die Smartphone-Epidemie: Gefahren für Gesundheit, Bildung und Gesellschaft.
Klett-Cotta, Februar 2019.
368 Seiten, Gebundene Ausgabe, 20,00 Euro.

Diese Rezension wurde verfasst von Christian Rautmann.

Teilen Sie den Beitrag mit Ihren Freunden und Kontakten:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.