Kim Kestner: Zeitrausch 01: Spiel der Vergangenheit

Eines Morgens wacht Alison auf und niemand in der Familie scheint sich daran zu erinnern, dass es einmal einen kleinen Bruder Namens Jeremy gegeben hat. Alison ist Kandidatin in der Show „Top the Reality“, die mehrere hundert Jahre in der Zukunft erst erfunden wird und sich ihre Kandidaten einfach aus der Vergangenheit holt. Alison muss die Vergangenheit gemeinsam mit ihrem Mentor Kay bereisen und versuchen, ihre eigene Realität wieder herzustellen, indem sie Veränderungen vornimmt. Das klingt einfacher als es ist und mehr möchte ich zum Inhalt nicht verraten, weil der Plot wirklich super aufgebaut ist.

Überhaupt ist die Autorin eine echte Entdeckung. Während des sehr verwickelten Plots lässt sie den Leser nicht mehr von der Angel, ich habe das Buch an einem Samstag durchgelesen und wollte SOFORT den nächsten Band. Kim Kestner schreibt flüssig und obwohl sie mit mehreren Zeitebenen und Realitäten arbeitet, gelingt es ihr, den Leser nur minimal zu verwirren. Dazu kommt die wirklich süße Liebesgeschichte mit dem Hammerende.

Insgesamt hebt sich das Buch sehr angenehm heraus und bleibt in Erinnerung, obwohl ich es so schnell durch hatte. Aber diese Zeitsprünge und ihre Konsequenzen graben sich schon ins Gedächtnis ein.

Ein echter Geheimtipp.

Kim Kestner: Zeitrausch 01: Spiel der Vergangenheit.
Arena, Januar 2018.
336 Seiten, Taschenbuch, 13,00 Euro.

Diese Rezension wurde verfasst von Regina Lindemann.

Teilen Sie den Beitrag mit Ihren Freunden und Kontakten:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.