Karen M. McManus: The Cousins

Die drei Cousins Milly, Aubrey und Jonah Story haben keinen Kontakt zueinander, da ihre Eltern nicht mehr miteinander sprechen. Alles begann mit einem mysteriösen Brief vor ihrer Geburt: Ihre Großmutter enterbte ihre Eltern in einem kurzen Schreiben, mit der Begründung: „Ihr wisst, was ihr getan habt“.

Als Milly, Aubrey und Jonah jeweils einen Brief von ihrer Großmutter erhalten, in dem diese sie auffordert, über die Sommerferien in ihrem Hotel auf einer kleinen Insel zu arbeiten, sind die Reaktionen unterschiedlich: Die drei wollen die Briefe einfach ignorieren, ihre Eltern hingegen drängen sie mit allen Mitteln, das Angebot anzunehmen. Sie hoffen auf eine Versöhnung und die Beendung ihrer Enterbung und Verbannung.

Schließlich geben die drei nach und reisen zu ihrer Großmutter. Auf der Fähre zur Insel begegnen sie sich zum ersten Mal und während Milly und Aubrey sich sofort verstehen, bleibt Jonah mit seiner unfreundlichen, abweisenden Art eher ein Außenseiter.

Als sie auf der Insel angekommen von einem alten Mann angesprochen werden, der sagt, dass sie nicht hätten zurückkommen dürfen, wird ziemlich schnell klar, dass ihre Eltern ihnen etwas verschwiegen haben.

Was ist der wahre Grund für den Kontaktabbruch ihrer Großmutter? Was haben ihre Eltern in ihrer Jugend getan, das so unverzeihlich war? Und warum hat ihre Großmutter ausgerechnet jetzt beschlossen, Kontakt zu ihren Enkeln aufzunehmen?

Nach kurzer Zeit auf dem Anwesen wird klar: Versöhnung ist nicht der Grund für die Anwesenheit der Cousins. Ihre Großmutter verfolgt andere, viel größere Pläne. In dem Versuch, hinter das Geheimnis ihrer Familiengeschichte zu kommen, tun sich gefährliche Abgründe auf, die die drei nicht nur ahnen lassen, was zur Verbannung ihrer Eltern führte, sondern sie auch selbst in Gefahr bringen.

Karen M. McManus ist einfach genial. Sie ist es seit ihrem ersten Buch „On Of Us Is Lying“ und bleibt es über alle folgenden Veröffentlichungen hinweg. Ihr fesselnder Stil, in dem sie Jugendbuch und Thriller vereint, sorgt dafür, dass man das Buch nicht aus der Hand legen kann, bis man nicht alle Seiten am Stück gelesen hat.

Die verworrene Vergangenheit der Familie fasziniert den Leser, die Charaktere werden durch ihre eigenen Gedanken und Intentionen zutiefst lebendig.

Ein wirklich spannendes und schlichtweg geniales Buch, das jedem zu empfehlen ist, der sich Spannung und gute Unterhaltung wünscht!

Karen M. McManus: The Cousins.
cbj, Dezember 2020.
432 Seiten, Gebundene Ausgabe, 20,00 Euro.

Diese Rezension wurde verfasst von Isabella M. Banger.

Teilen Sie den Beitrag mit Ihren Freunden und Kontakten:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.