Karen Hamilton: Perfect Girlfriend – Du weißt, du liebst mich

SIE ist davon überzeugt, den perfekten Mann gehabt zu haben. ER dagegen fand es Zeit für eine Beziehungspause. Aber was weiß er schon? Bestimmt nicht, was gut für ihn ist, findet Juliette. Aber da er nun einmal ein eigenständiger Mensch mit einem Recht auf eigene Meinung ist, muss ein Plan her. Zunächst einmal muss er davon überzeugt sein, dass sie seine Entscheidung akzeptiert hat. Dann muss sie ihm UNAUFFÄLLIG näherkommen. Was eignet sich besser, als ein Arbeitsplatz, auf dem man noch dazu auf engstem Raum aufeinander angewiesen ist und in der Freizeit in unbekannten Orten festhängt und nur einander kennt? Nate ist Pilot, also wird Juliette Flugbegleiterin. Sie gibt sich viel Mühe, vor Nate zu verbergen wie nahe sie ihm immer wieder kommt. Aber sie freundet sich mit seinen Freunden an, betritt seine Wohnung, wenn sie ihn unterwegs weiß und verfolgt sein Handy heimlich. Das wäre an sich schon perfide genug, aber ihr eigentlicher Plan haut den Leser dann vom Stuhl.

Am Anfang war ich von dem Roman eher gelangweilt (äh, ja, schon wieder ne Stalker-Story). Das änderte sich aber nach und nach, je tiefer Karen Hamilton dem Leser Einblick in Julies Inneres verschafft. Und die Frau ist nicht gestört, die ist absolut krank. Fest davon überzeugt, zu wissen, was für den Rest der Welt richtig ist, verfolgt sie ihr Ziel ohne sich auch nur ein einziges Mal entmutigen zu lassen. Eigentlich eine tolle Eigenschaft für eine Frau, aber nicht, wenn sie ihre Umwelt nur benutzt. Was andere ihr Leben nennen, ist für Julie nur Mittel zum Zweck – eben Nate davon zu überzeugen, dass sie beide unbedingt zusammengehören. Sie schreckt dabei wirklich vor gar nichts zurück und nach und nach wird enthüllt, dass es nicht wirklich um Nate geht, sondern um eine uralte Verletzung, die bis in Juliettes Kindheit und Jugend zurückreicht.

Insgesamt ein tolles Buch, ein spannendes Buch, das viel tiefschichtiger ist, als es den Anschein hat. Wer sich auf den ersten Seiten langweilt, dem kann ich nur sagen: Durchhalten lohnt sich. Wenn man bis zum Ende durchhält, klappt man das Buch verstört und verschreckt zu und geht im Geiste seinen Freundeskreis durch. Versprochen.

Karen Hamilton: Perfect Girlfriend – Du weißt, du liebst mich.
Blanvalet, Juli 2018.
448 Seiten, Taschenbuch, 15,00 Euro.

Diese Rezension wurde verfasst von Regina Lindemann.

Teilen Sie den Beitrag mit Ihren Freunden und Kontakten:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.