Jürgen Becker: Zu dir oder zu mir?: Das Mysterium der Fortpflanzung

duWussten Sie schon, dass die Natur den Sex aufgrund von Parasiten erfunden hat? Ohne diese würden wir noch Parthenogenese betreiben, die Jungfrauengeburt. Uns aus uns selbst heraus vermehren, wie die Blattlaus. Das wäre zwar stressfrei, aber jammerschade. Denn ohne Sex wäre dieses wundervoll-witzige „Aufklärungs“-Buch von Jürgen Becker niemals entstanden…

Der Kabarettist, WDR-Moderator der „Mitternachtsspitzen“ und Autor skizziert die Entwicklung der Sexualität mit all ihren Mysterien aus biologischer, geschichtlicher und gesellschaftspolitischer Sicht. Von der lustvollen Antike über das Verbot von Sinnenfreuden durch die Religion bis zu modernen Themen wie „Porno oder PorNO?“ und die wahre Bedeutung des Wortes „Gleitzeit“ in deutschen Büros. Was Sie schon immer über Sex wissen wollten – hier erfahren Sie es.

Die amüsanten Spitzen des Rheinländers schießen nicht selten auf charmante Art übers Ziel hinaus. Ein Beispiel: Laut einer Studie der Universität Toronto haben die glücklichsten Paare einmal pro Woche Sex. Der Autor bekräftigt dies. „Er montags, sie mittwochs.“
Leser erfahren in kurzweiligen Kapiteln, warum Menschen auf Wackelbrücken eher zu einem One-Night-Stand bereit sind und pilatestreibende Rentner die Verantwortung für den Geburtenrückgang tragen. Die Information, dass haremshaltende Männchen im Tierreich viel kleinere Geschlechtsteile haben als Artgenossen mit sexuell frei agierenden Weibchen, dürfte so manchem Sultan den Wind aus den Segeln oder vielmehr den Boxershorts nehmen…

Neben informativen Kuriositäten kommt auch die Sinnlichkeit nicht zu kurz. Dafür sorgen erotische Kunstwerke, unter anderem von Rubens, Rembrandt und Guilio Romano, welcher die päpstlichen Gemächer mit sechzehn Liebesstellungen verzierte – ein Skandal! Die griechische Mythologie ist in diesem Buch nicht nur omnipräsent, sondern omnipotent. Während sich Zeus in sämtlichen Gestalten der Fauna, Flora sowie als goldener Regen durch die Götter- und Menschenwelt vögelt, zeigt die tragisch-schöne Liebesgeschichte zwischen Amor und Psyche, was die Erotik auszeichnet und sie am Leben hält. Da kann man sich den Paartherapeuten getrost sparen.

Running-Gag: Das Buch ist gespickt mit anrüchigen Witzen, die sich von Kapitel zu Kapitel immer mehr der Gürtellinie beziehungsweise dem darunterliegenden Bereich annähern. Köstlich!
„Zu mir oder zu dir?“ ist klein aber fein, sexy und saukomisch zugleich. Ein literarischer Quicke, der auf multiple Weise zu befriedigen weiß.

Jürgen Becker: Zu mir oder zu dir?: Das Mysterium der Fortpflanzung.
KiWi, Juni 2016.
192 Seiten, Taschenbuch, 9,99 Euro.

Diese Rezension wurde verfasst von Diana Wieser.

Teilen Sie den Beitrag mit Ihren Freunden und Kontakten:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.