JL Butler: Mein: Wie weit wirst du gehen, um ihn zu behalten?

Die Londoner Scheidungsanwältin Francine Day zählt zu den Besten unter den Besten. Alles hat sie unter Kontrolle. Ihr Spezialgebiet ist der Erhalt von Vermögen ihrer scheidungswilligen Mandanten. Eines Tages steht der attraktive Martin Joy, ein neuer, schwer reicher Auftraggeber vor ihr. Das Scheidungsverfahren könnte ein ganz normaler Fall werden, doch Francine spürt seit der ersten Sekunde ihres Treffens eine starke Anziehung. Kurz darauf erliegt die eingefleischte Single-Frau seinem Charme. Verstand, Ethik und ihre berufliche Karriere stehen auf einmal in der zweiten Reihe. Francine schwelgt im Liebesrausch und kämpft mit Eifersucht. Ausgerechnet an dem Abend, an dem sie seiner Ehefrau Donna heimlich folgt, hat diese sich mit Martin verabredet. Zweifel nagen an Francine. Sie muss unbedingt mehr über das Ehepaar Donna und Martin erfahren. Sind sie vielleicht doch noch ein Paar und spielen anderen etwas vor?

Am Fenster des Pubs sitzend, das direkt gegenüber von Donnas Haus steht, verbringt sie den späten Abend und trinkt etwas gegen ihren Frust. Irgendwann hat sie einen Aussetzer. Francine kann sich an die letzten zwei Stunden ihrer Observierung nicht mehr erinnern. In dieser Nacht verschwindet Donna spurlos.

Die Polizei verdächtigt Martin, seine Frau ermordet zu haben. Gleichzeitig verliert Francine immer mehr die Kontrolle über ihre Gefühle und gefährdet dadurch ihre Karriere. Fast zu spät begreift Francine: Sie muss erneut alles riskieren, um ihr Leben zurückzugewinnen.

Die unter dem Pseudonym JL Butler schreibende Autorin studierte Jura und arbeitete zuerst als Anwältin. Inzwischen veröffentlichte sie verschiedene Bestseller.

Aus der Perspektive der erfolgreichen Anwältin Francine Day entwickelt sich eine typische Wer-hat-es-getan-Geschichte, in der verschiedene Verdächtige und das Fehlen des Opfers im Mittelpunkt stehen. Eine Frau im Gefühlschaos, selbst Opfer unglücklicher Umstände, kann sich nur retten, wenn sie das Rätsel um die verschwundene Donna löst. Wenn ein rational handelnder Mensch für einen anderen Menschen alles riskiert, darf der Leser viel Spannungspotenzial erwarten. Erst recht, wenn im Verlauf der Ereignisse Francine einen Fehler nach dem anderen begeht. Liebe und eine psychische Störung machen Francine nicht blind, trotzdem rennt sie mit offenen Augen in das größte Minenfeld. Jeder Schritt könnte katastrophal enden.

Zeitweise kann man als Leser nur kopfschüttelnd die nicht enden wollende Eskalation von Francines Demontage begleiten.

„… Ich Iiebe ihn so sehr, dass es mir Angst macht. So etwas habe ich noch nie erlebt, es ist, als wäre ich aufgewacht und würde zum allerersten Mal wirklich lieben.“ (S. 379)

JL Butler: Mein: Wie weit wirst du gehen, um ihn zu behalten?.
rororo, März 2019.
544 Seiten, Taschenbuch, 12,99 Euro.

Diese Rezension wurde verfasst von Sabine Bovenkerk-Müller.

Teilen Sie den Beitrag mit Ihren Freunden und Kontakten:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.