Jasinda Wilder: Falling into you – Für immer wir

jasiSeit zwei Jahren sind die 18-jährige Nell und der etwa gleichaltrige Kyle nun schon ein Paar. Und was für eins! Wie ein altes Ehepaar kletten sie aneinander und machen nichts mehr allein. Sie lieben einander mit einer bisher ungekannten Tiefe, obwohl sie vorher sechzehn Jahre Nachbarn und beste Freunde waren, ohne dass etwas passiert ist. Für Kyle ist endlich die Zeit gekommen, die Beziehung zu vertiefen und so plant er bei einem Ausflug seinen Heiratsantrag. Denn trotz seines jungen Alters ist er sich sicher: Niemals möchte er mehr eine andere Frau lieben. Doch dann überschlagen sich die Ereignisse. Nell ist nicht nur völlig perplex von dem Antrag, sie sagt auch noch Nein. Die Jugendlichen geraten in einen Sturm, der tragisch endet und ihre Beziehung für immer verändern wird …

… denn dieser Sturm endet mit einer Beerdigung und für Nell ist danach nichts mehr, wie es einmal war. Auf der Beerdigung lernt sie Kyles älteren Bruder Colton kennen. Und obwohl sie daraufhin wegzieht, geht er ihr nicht aus dem Kopf. Jahre später treffen sie sich in New York wieder und „Falling into you“ erzählt die Geschichte von Colton, Kyle und Nell. Leider ist diese Geschichte nicht immer von innovativen, eigenen Ideen geprägt und auch nicht immer so toll geschrieben. „Falling into you“ ist eher nette, seichte Kost für Zwischendurch, vor allem für Fans von Liebesgeschichten rund um Herzschmerz, Kummer und ein bisschen Sex.

Manchmal schimmert bei Jasinda Wilder aber auch mehr durch als nur das Schwimmen auf der der Mr-Grey-Sexroman-Erfolgswelle. Zwischen den im Verlauf des Romans immer häufiger werdenden Betteskapaden trifft man auch auf den Versuch, Gefühle und Trauer in Worte zu packen. Denn beide Protagonisten, Colton und Nell, haben einen Verlust erlitten, der sich nicht so leicht verdauen lässt. An diesen Stellen merkt man, dass die Autorin eigentlich mehr kann, als dieses Buch zulässt. Leider sorgt die Mischung dann dafür, dass trotz emotional bewegender Themen dieser Roman eher nicht im Gedächtnis bleibt.

Nett für zwischendurch und Fans der aktuellen Liebesromanwelle, mehr aber auch nicht.

Jasinda Wilder: Falling into you – Für immer wir.
Mira, Juni 2014.
320 Seiten, Taschenbuch, 9,99 Euro.

Diese Rezension wurde verfasst von Janine Gimbel.

Teilen Sie den Beitrag mit Ihren Freunden und Kontakten:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.