Haruki Murakami: Birthday Girl

Haruki Murakami schafft es wie kein Zweiter, den Raum zwischen den Zeilen zu füllen. Mag dieses Buch mit seinen 72 beschriebenen und illustrierten Seiten auf den ersten Blick übersichtlich wirken, so öffnet der Autor die Augen für all das, was sich dahinter verbirgt. Das Ungesagte seiner Prosa kann es mit jedem umfangreichen Roman aufnehmen. Der Autor regt die Imagination des Lesers an, verleitet dazu, sich mit universellen Themen wie dem Zauber und Fluch von Wünschen auseinanderzusetzen.

Zur Erzählung: An ihrem zwanzigsten Geburtstag geht eine junge Frau wie gehabt ihrer Arbeit in einem Restaurant nach. Doch ausgerechnet heute wird der Geschäftsführer krank und sie muss dem mysteriösen Eigentümer, der die oberste Etage bewohnt und den niemand zu Gesicht bekommt, dessen Abendessen aufs Zimmer liefern. Der ältere Herr bietet der Kellnerin an, ihr einen Wunsch zu erfüllen. Egal, welchen. Die Antwort überrascht ihn. Und den Leser überrascht die Auflösung – oder vielmehr das Ausbleiben derselben.

Der „eine Wunsch“ ist ein beliebtes Motiv, von Murakami auf moderne Weise umgesetzt. Sein Märchen wirkt schnörkellos, von subtiler Schönheit. Was wir Leser nicht erfahren, wird uns umso mehr beschäftigen – so lange, bis wir bei uns selbst und unseren eigenen Wünschen angekommen sind. Genau dies soll gute Literatur bewirken. Eine Auseinandersetzung mit dem eigenen Bild über die Welt. „Ein Mensch wird nie mehr werden, als er ist,“ lautet eine Hypothese des Buches, über die es sich nachzudenken lohnt.

Ein wahres Farbenfest sind die ganzseitigen Illustrationen der Berliner Illustratorin Kat Menschik, die bereits mehrere Bücher des japanischen Autors bebildert hat. Konsequent in Pink-Rot-Orange gehalten, wirken die Illustrationen so betörend wie kraftvoll.

Neben der gleichnamigen Erzählung „Birthday Girl“ enthält der Band auch ein Nachwort des Autors, der über jenes surreale Erlebnis berichtet, als sein Name zum ersten Mal in der Rubrik „Prominente Geburtstagskinder des Tages“ genannt wird. Durch die thematische Fokussierung auf den persönlichen Ehrentag, dem automatisch ein Zurückblicken und Vorrausschauen innewohnt, eignet sich dieses Buch hervorragend als Geburtstags-Geschenkidee für Literaturliebhaber.

Haruki Murakami: Birthday Girl.
Dumont, April 2017.
80 Seiten, Gebundene Ausgabe, 16,00 Euro.

Diese Rezension wurde verfasst von Diana Wieser.

Teilen Sie den Beitrag mit Ihren Freunden und Kontakten:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.