Hans Schneiderhans: Ich komme ja wieder!: Vom Leben und Tod eines Sohnes

Als Ostersonntag die Polizei bei Hans Schneiderhans schellt, verändert sich sein Leben radikal. Till, der Sohn des Autors, und dessen Freundin Mara sind bei einem Busunfall in Argentinien gestorben. In „Ich komme ja wieder“! lässt Schneiderhans seinen toten Sohn erzählen, was das Unglück mit den Familien der Kinder gemacht hat. Till und Mara, beide 19, sind nach dem Abitur auf Weltreise gegangen. Argentinien war eine ihrer letzten Stationen.

Es ist ein berührendes Buch, in dem der Vater alle Formen von Trauer durchlebt. Schneiderhans hält innige Zwiesprache mit seinem Sohn – von der Spurensuche in Argentinien über die Einäscherung bis zur Trauerfeier. Und oft geht es um das Warum und Fragen von Schuld. Ein Buch, das Eltern in ähnlichen Situationen Trost spenden kann.

Hans Schneiderhans: Ich komme ja wieder! Vom Leben und Tod eines Sohnes.
Eden Books, August 2016.
256 Seiten, Gebundene Ausgabe, 19,95 Euro.

Diese Rezension wurde verfasst von Julia Gaß.

Teilen Sie den Beitrag mit Ihren Freunden und Kontakten:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.