Gerald Groß: Making News: Hinter den Kulissen der TV-Nachrichten

news„Ist Michael Ballack kein Engländer?“ Eine gute Frage. Ebenso gut, wie diejenige nach der Funktion eines Teleprompters. Klar, da wird abgelesen, aber wie kann ein Bildschirm gleichzeitig eine Kamera sein? Und wie ist Italien eigentlich mit einem 1:1 Europameister geworden?
Gerald Groß hat sich 2011 selbstständig gemacht und nutzt den Abstand zur TV-Karriere nun für einen sehr persönlichen und doch professionellen Einblick in die Welt der TV-Redaktionen. So schildert der langjährige ZIB-Moderator die letzten Sekunden vor Sendungsbeginn. Und die ersten Minuten der Sendung. Und die vielen Stunden danach. Er erklärt mit einem Zwinkern, wie man TV-Experte wird und bleibt, wie man mit Pannen umgeht und was “diese überbezahlten Moderatoren” eigentlich tun, wenn sie eben nicht gerade 20 Minuten auf Sendung sind.
„Making News – Hinter den Kulissen der TV-Nachrichten“ ist kurzweilig und unterhält, räumt mit Mythen auf und erklärt. Gefallen hat mir die leichte Schreibe von Groß, die mich stilistisch ein wenig an Stefan Ulrich, inhaltlich ein wenig an Carsten Pape und motivational ein wenig an Tim Taxis erinnert hat. So ist das Buch am Ende eine Mischung aus Roman und Fachlektüre, glänzender Unterhaltung und zwischenzeiligem Lehrbuc für alle PRler und News-Maker, die mehr Verständnis für die Gattung “TV-Journalist” haben wollen.

Gerald Groß: Making News: Hinter den Kulissen der TV-Nachrichten .
Kremayr & Scheriau, Oktober 2013.
192 Seiten, Gebundene Ausgabe, 22,00 Euro.

Diese Rezension wurde verfasst von Annett Bergk.

Teilen Sie den Beitrag mit Ihren Freunden und Kontakten:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.