Fenja Lüders: Speicherstadt-Saga 02: Der Glanz der neuen Zeit

Hamburg, 1920: Die Kaffeeimportfirma Kopmann & Deharde hat den Krieg stark angeschlagen überstanden. Kaffee gibt es in der Hansestadt schon lange keinen mehr und Mina ist ratlos, wie sie das Auskommen der Firma bestreiten soll. Dann hat sie einen mutigen Plan: Sie wird ihrem Schwiegervater Paul in Guatemala schreiben und ihn bitten, ihr von seinem Kaffee zu verkaufen. Mina weiß sehr wohl, dass der Mann mit ihrem Ehemann Frederik einen nicht begrabenen Streit hat und ihr Frederik dieses Vorpreschen sehr übel nehmen wird. Doch Mina hat keine Wahl, möchte sie die Firma und ihre Familie retten. Sie setzt alles auf eine Karte.

Fenja Lüders zweiter Roman der Speicherstadt-Saga aus Hamburg ist mindestens so schön wie der erste. Doch sei es Neueinsteigern der dreiteiligen Reihe empfohlen, auf jeden Fall mit dem ersten Band „Der Duft der weiten Welt“ zu beginnen. Einige Ereignisse des ersten Teils werden nur sehr locker nacherzählt, so dass zum vollen Verständnis und Genuss der erste Band Pflicht ist. Dann wartet im neuen Teil eine spannende Geschichte im Nachkriegs-Hamburg auf die Leserinnen und Leser. Alle Figuren, die man aus „Der Duft der Welt“ liebgewonnen hatte, tauchen wieder auf. Mina wird von ihrer Freundin Irma in Hamburg besucht, Heiko hilft ihr tatkräftig, wieder auf die Beine zu kommen, selbst Edo kehrt aus Amerika zurück. Die kleine Ella ist zu einem dickköpfigen, aber liebenswerten Kleinkind herangewachsen und auch Frederik ruft das Kriegsende aus Berlin zurück, was Mina nicht gerade begrüßt, denn sie hatte sich als Leiterin der Firma in den letzten Jahren um alles selbst kümmern müssen. Dass Frederik nun die Belohnungen einheimsen will, passt ihr gar nicht.

Fenja Lüders trifft im neuen Band einen tollen locker-flockigen Ton, der die Lektüre leichtgängig und unterhaltsam macht. Längen oder Langeweile sucht man hier vergebens. Im Gegenteil wird man bestens unterhalten und die Lesezeit vergeht wie im Flug. Da bleibt nur zu hoffen, dass der Erscheinungstermin des dritten Bandes „Der Traum von Freiheit“, der mittlerweile bei Juni 2021 liegt, nicht mehr weiter nach hinten verschoben wird. So lange möchte man nicht auf den abschließenden Band warten!

Fenja Lüders: Speicherstadt-Saga 02: Der Glanz der neuen Zeit.
Lübbe, Oktober 2020.
384 Seiten, Taschenbuch, 14,90 Euro.

Diese Rezension wurde verfasst von Janine Gimbel.

Teilen Sie den Beitrag mit Ihren Freunden und Kontakten:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.