Elizabeth Strout: Bleib bei mir

Bleib bei mir von Elizabeth StroutEin Pastor darf eigentlich nie in einer Lebenskrise sein. Er muss in der Gemeinde Trost spenden. In ihrem zweiten Roman, „Bleib bei mir“ , beschreibt die Amerikanerin Elisabeth Strout, was passiert, wenn ein Pfarrer trauert.

Dieser Tyler Caskey hat seine junge Frau verloren, seine ältere Tochter spricht seitdem kaum noch, das Baby lebt bei seiner Mutter im Nachbardorf.
Einfühlsam beschreibt die Pulitzer-Preisträgerin das Leben in der Kleinstadt, in der die Menschen den Pastor argwöhnisch beobachten.
Dieser Roman fasziniert nicht nur durch die ausnehmend schöne Sprache, in der Strout erzählt, sondern auch durch das sensible Porträt von Menschen und ihren Umgang mit Trauer. – Ein herausragendes Buch, in dem sich Trauernde wiederfinden.

Elizabeth Strout: Bleib bei mir.
Luchterhand Literaturverlag, Juli 2014.
336 Seiten, Gebundene Ausgabe, 19,99 Euro.

Diese Rezension wurde verfasst von Julia Gaß.

Teilen Sie den Beitrag mit Ihren Freunden und Kontakten:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.