Daniel Napp: Anpfiff für Dr. Brumm

Ob die Fußball EM 2021 ausgetragen wird, oder nicht, Dr. Brumm führt die kleinen Leser schon mal zum Aufwärmen auf den Platz. Bauer Hackenpiep hat ihn und seine Freunde zu einem Fußball-Match herausgefordert. Zunächst läuft es für die von Hackenpiep so despektierlich genannte „Gurkentruppe“ gar nicht gut und schon bald steht es 0:3 für die Otter-Jugend-Nationalmannschaft. Wenn da nicht der schlaue Goldfisch Pottwal wäre, der Dr. Brumm und sein Team in der Halbzeitpause mit den drei geheimen Goldfischregeln des Fußballs bekannt machen würde. Plötzlich wendet sich das Blatt…

Wer Dr. Brumm mag, der wird sich auch über dieses Buch freuen. Gewohnt turbulent, ein wenig verrückt und mit einer guten Prise Selbstironie geht der große Bär mit seinen Freunden ans Werk. Durch die Dynamik der Bilder (manche Seiten haben beinahe Comic-Charakter) ist auch der Leser schnell gefesselt. Daumen drücken und mitfiebern!

Mehr als um Fußball geht es in „Anpfiff für Dr. Brumm“ aber darum, dass jeder für etwas Talent besitzt. Man muss nur die Gelegenheit bekommen, dieses Talent auch ausschöpfen zu können!

Mir gefällt ganz besonders das kleine Lexikon der Torjubel im Einband. Der ein oder andere wird besonders den vorlesenden Eltern bekannt vorkommen. (Auch wenn der Blitz doch eher in der Leichtathletik beheimatet ist.)

Und für diejenigen, die es von der Lektüre direkt auf den Fußballplatz zieht: Auf der Homepage von Daniel Napp gibt es einen Fußballpokal-Bastelbogen zum Download.

Daniel Napp: Anpfiff für Dr. Brumm.
Thienemann Verlag, April 2021.
32 Seiten, Gebundene Ausgabe, 13,00 Euro.

Diese Rezension wurde verfasst von Nadine Roggow.

Teilen Sie den Beitrag mit Ihren Freunden und Kontakten:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.