D. Graf & K. Seide: Das gewünschteste Wunschkind aller Zeiten treibt mich in den Wahnsinn, gelesen von N. West

Das Alter zwischen fünf und zehn Jahren ist, so die Autorinnen, ein immens wichtiger Entwicklungsabschnitt, dem in der Fachliteratur aber häufig zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt wird. Diese Lücke wollen Danielle Graf und Katja Seide – Betreiberinnen des beliebten Blogs www.gewuenschtestes-wunschkind.de – mit dem vorliegenden Hörbuch schließen. Durch die bedürfnis – und beziehungsorientierte Erziehung, für die sie stehen, soll es möglich werden, dass innerhalb der Familie gleichermaßen auf die Bedürfnisse aller geachtet wird. Es geht darum,  Kompromisse einzugehen, sodass niemand zurückstecken muss. Wie das funktionieren kann zeigen sie kenntnisreich und unter Einbeziehung von Fachliteratur. Sie liefern anschauliche, sehr konkrete  und nachvollziehbare Praxisbeispiele basierend auf den Leserbriefen zu ihrem Blog.

Die Bedürfnis- und Beziehungsorientierung hat häufig einen schlechten Ruf. Ihr wird nachgesagt, die Kinder würden dadurch zu Tyrannen, zu Arschloch-Kindern herangezogen. Wie man es aber hingekriegt, dass dies nicht passiert und die Kinder im Gegenteil mündige, zufriedene  und respektvolle Erwachsene werden, wird hier eindrücklich aufgezeigt. Denn häufig wird diese Art der Erziehung auch einfach missverstanden. Ein sehr schönes Beispiel hierfür findet sich gleich zu Beginn des Hörbuchs: Eine Mutter will ihren Sohn nicht zu einer vorgegebenen Uhrzeit ins Bett schicken. Dies sei ja nicht bedürfnisorientiert. Der Sohn kommt mit dieser Freiheit, selbst über seine Schlafenszeit entscheiden zu dürfen, aber überhaupt nicht zurecht. Er kommt dann regelmäßig über seinen Punkt und wird unausstehlich. Schickt die Mutter ihn aber zu einer von ihr vorgegeben Zeit – wenn der Sohn müde ist – ins Bett, läuft alles super. Genau das braucht der Junge und daher ist das Verhalten der Mutter in diesem Punkt bedürfnisorientiert und nicht autoritär.

Nina West hat das Buch hervorragend eingelesen. Es macht Spaß zuzuhören und nebenbei lernt man noch eine Menge. Einfach darauf einlassen. Man wird – wie auch die Autorinnen selbst sagen- nicht jedes Beispiel für sich umsetzbar und nachvollziehbar finden, manch eine Methode wird einem vielleicht auch gar nicht gefallen, aber viele Praxisbeispiele machen durchaus Sinn, „schleichen sich ins Herz“, wie sie im Vorwort sagen. Sie können leicht in der eigenen Familie – in angepasster Form selbstverständlich: auf die eigenen Lebensumstände, Prinzipien, Vorlieben, Kinder… – angewendet werden. Ein wirklich kluges, gut umgesetztes Hörbuch! Perfekt für Eltern, denen zu Hause die Ruhe und Zeit zum eigenen Lesen fehlt.

Danielle Graf & Katja Seide: Das gewünschteste Wunschkind aller Zeiten treibt mich in den Wahnsinn: Der entspannte Weg durch Trotzphasen, gelesen von Nina West.
Argon Verlag, Juni 2017.
4 CDs, 11,99 Euro.

Diese Rezension wurde verfasst von Nadine Roggow.

Teilen Sie den Beitrag mit Ihren Freunden und Kontakten:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.