Carmen Buttjer: Levi, gelesen von Jasna Fritzi Bauer

Levis Mutter ist tot und unversehens findet sich der 11-Jährige auf ihrer Beisetzung wieder. Dabei hat ihm niemand jemals erklärt, dass Mütter sterben. Oder so junge Menschen. Levis Welt steht Kopf und er weiß nicht, wie er mit seinem Vater allein klarkommen soll. Kurzerhand haut er von der Besetzung mit der Urne seiner Mutter ab. Er versteckt sich mit ihr in der Nähe seines Wohnhauses und beobachtet die Lage. Das gibt ihm außerdem viel Zeit zum Nachdenken über das Geschehene der letzten Wochen.

Gelesen wird das Hörbuch zu Carmen Buttjers Roman „Levi“ von Jasna Fritzi Bauer. Obwohl die Figuren, aus deren Perspektive der Roman erzählt wird – allen voran Levi selbst –, allesamt männlich sind, ist die junge Frau doch eine gute Wahl als Sprecherin dieses Hörbuchs. Sie gibt Levi eine ganz besondere, nachdenkliche und verwirrte Stimme, die ins Ohr geht. Trotz der Perspektive eines 11-jährigen Jungen handelt es sich bei „Levi“ um keinen Kinder- und Jugendroman, sondern um Lektüre für Erwachsene. Der junge Protagonist regt zum Denken an und hinterfragt die Welt der Erwachsenen. In nur knapp 6 Stunden Lesung ist tatsächlich der ganze, ungekürzte Roman verpackt. Und hier zeigt sich die Stärke von Carmen Buttjer: Mit wenigen Worten sagt sie sehr viel aus. Levi bringt in seinen Gedankenwelten alles immer gut auf den Punkt oder lässt zumindest so viel Interpretationsraum, dass man selbst auf die Idee dahinter kommen kann. Jasna Fritzi Bauer setzt diese Gedanken des Jungen toll und mit der manchmal nötigen Traurigkeit in Szene. Ich glaube fast, man hätte keine bessere Sprecherin oder Sprecher für Levi finden können.

„Levi“ ist ein Hörbuch mit besonderer Stimme. Carmen Buttjer gelingt es perfekt, die Zwischentöne zu finden und der Geschichte eine ganz besondere Note zu verleihen. Ein Hörbuch, das nachdenklich stimmt und einen auch nach den letzten Minuten nicht einfach loslässt. Eine klare Empfehlung!

Carmen Buttjer: Levi, gelesen von Jasna Fritzi Bauer.
tacheles!/ROOF Music, August 2019.
1 mp3-CD, Ungekürzte Fassung, 5 Stunden und 49 Minuten.

Diese Rezension wurde verfasst von Janine Gimbel.

Teilen Sie den Beitrag mit Ihren Freunden und Kontakten:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.