Birk Grüling & Tine Schulz: Am Arsch der Welt und andere spannende Orte – 25 Landkarten für hellwache Kinder

Wie und wo auf der Welt leben andere Kinder?
Was frühstücken die Kinder zum Beispiel in Indien oder in Japan?
Wo gibt es „Firfir“ zum Frühstück und was ist das überhaupt?

Was ist in anderen Ländern verboten und welche lustigen Gesetze gibt es woanders? – Hierzu erfährt man unter anderem, dass in Cresskill/USA alle Katzen drei Glocken tragen, damit sie von Vögeln gehört werden. Außerdem liest man davon, wo auf der Welt es verboten ist, Sandburgen zu bauen oder in welchem Land der Strand für Bären verboten ist. Etwas nachdenklichere Seiten im Buch behandeln die Themen „Kinder auf der Flucht“ und den Klimawandel.

Oft kommt man aus dem Staunen kaum heraus, wie an der Stelle, wo es um die verschiedenen Eissorten geht, die es auf der Welt gibt: Eis mit Reis? – In Japan ist das nichts Ungewöhnliches. Ansprechend gestaltet und erklärt sind auch die verschiedensten „heiligen Orte“, wo man vom Ayers Rock in Australien liest oder vom Borobudur in Indonesien…

Auch den Großeltern weltweit ist eine Doppelseite gewidmet. Wie nennen die Kinder in anderen Ländern ihre Großeltern? Wo sagt man „Kane“ zu seinem Opa und „Kuku“ zur Oma? Wissenswert ist auch, welche Aufgaben die Großeltern in verschiedenen Ländern übernehmen… Wieder ein anderes Thema sind die Lieblingssportarten der Menschen woanders auf der Welt. Hier erfährt man unter anderem zum Beispiel vom Rentier-Rennen in Finnland. Interessantes zu echten Prinzessinnen und brutalen Königen und ihren Nachfolgern fehlt natürlich auch nicht. Es geht weiter mit Strafen für Kinder, Strafen für Diebstahl, wichtigen Kinderrechten der Vereinten Nationen.

Bemerkenswert liest sich auch das Kapitel über die extremen Orte (genau genommen darüber, wo es extrem kalt oder heiß ist, nass, trocken, laut oder abgelegen…). Hier erfährt man von Gegenden, an denen es Menschen kaum möglich ist, zu leben.

Spannend sind natürlich die Geschichten von verschiedenen Monstern wie Nessie in Schottland oder den Wolpertingern in Bayern.

Jedes Umblättern lässt weiter staunen. Ob es um Mädchenrechte geht, lustige Ortsnamen, um Schulwege, Tiergeräusche, um  Haustiere oder die größten Armeen und die friedlichsten Länder… . Die titelgebende Geschichte „Am Arsch der Welt“ behandelt übrigens die unterschiedlichen Stillen Örtchen auf der Welt. Vielfältiger könnte das Themenspektrum wohl nicht sein. Auf viele lustige Episoden folgt zwischendurch immer etwas Nachdenkliches.

Egal ob es spannend, gefährlich, traurig oder sogar ein bisschen verrückt ist, was man hier erfährt. – Das Beste ist: Alles ist wirklich wahr!

Der Autor Birk Grüling ist freier Journalist. Er begeistert sich mit seinem Sohn für ausgestorbene Tiere, versunkene Kulturen und verrückte Erfindungen.

Die treffenden bunten Illustrationen von Tine Schulz bereichern  die Geschichten und machen sie begreifbar. Tine Schulz studierte nach ihrer Ausbildung zur Mediengestalterin an der Hochschule Wismar Kommunikationsdesign und Illustration.

Empfohlenes Lesealter vom Verlag: für Kinder ab sechs Jahren und älter.

Birk Grüling & Tine Schulz: Am Arsch der Welt und andere spannende Orte – 25 Landkarten für hellwache Kinder.
Klett Kinderbuch, März 2022.
64 Seiten, Gebundene Ausgabe, 18,00 Euro.

Diese Rezension wurde verfasst von Annegret Glock.

Teilen Sie den Beitrag mit Ihren Freunden und Kontakten:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.